Leistungsnachweis - Gelten meine Gründe?

  • Hallo Leute,


    ich habe folgendes Problem und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt :-)


    Ich habe mich nach meiner abgeschlossenen Bankkaufmannsausbildung für ein Studium beworben und nebenbei Vollzeit gearbeitet. Da allerdings gerade die Finanzmarktkrise ausgebrochen ist und ich ca. 600-800 Kunden zu betreuen hatte und täglich mehr als 10 Stunden unterwegs war, konnte ich niemals zur FH gehen. Vor den Prüfungen habe ich mich exmatrikuliert (im Februar). Man sagte mir, dass dieses Semester nicht angerechnet werden würde.


    Ein Jahr später bin ich nach Köln umgezogen und studiere seitdem an der FH Köln BWL. Diesmal aber als Vollzeitstudent. Die FH rechnet mir nun leider das 1. Studium an (da ich zu lange an der anderen FH studiert hätte). Somit habe ich ein Problem, bis zum Ende dieses Semesters (dieses ist dann mit dem mitgerechneten mein 4.) 15 Klausuren bestanden zu haben. Aktuell habe ich 9 Scheine (im 1. Semester 4 Scheine - einer wurde w/ Krankheit und Bescheinigung vom Arzt verschoben), im 2. 5 Scheine und nun wären es ja 6 Klausuren...


    Da das super viel Stoff ist und ich damit wohl Probleme haben werde (und auch durch die Menge wohl den Schnitt versauen werde) wollte ich fragen, welche Möglichkeiten ich habe:


    a) Die Begründung des Jobs zieht lt. meiner Recherche nicht, stimmt das?


    b) Habe ich die Möglichkeit, die Krankheit vom "1. Semester" für den einen Schein vorzuschieben, wenn ich in einer Prüfung durchfalle?


    c) Könnte ich ggf. durch ein ärztliches Attest jetzt eine Klausur "schieben", um nicht alle 15 Scheine, sondern vlt nur 13-14 zu schaffen...


    Vielen Dank für Eure Hilfe :-)


    Sascha