• Hallo
    Ich gehe nächstes Jahr auf die FOS (Sozialer Zweig), werde 18 und komme in eine Sozialwohnung. Meine Eltern sind geschieden, beide jeweils 1 Sohn die nicht miteinander verwandt sind (Halbbrüder).
    Meine Eltern können mich nicht finanziell unterstützen, also meine Frage: würde ich Bafög bekommen?
    Der Grund meines Auszugs: ich habe unheimliche Stress zu Hause, schon kontakt zum Jugendamt gehabt, zum paps abgeschoben ect.
    Entweder wär ich ins Heim gekommen oder eben Sozialwohnung -> besser.
    Also, würde ich BAFÖG bekommen? Wie gesagt können meine Eltern mich nicht sonderlich unterstützen.
    Zudem wäre ich in der neuen Wohnung viel näher an der Schule.

  • oke,


    "1. weiterführenden allgemein bildenden Schulen und Berufsfachschulen, einschließlich der Klassen aller Formen der beruflichen Grundbildung, ab Klasse 10 sowie von Fach- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, wenn der Auszubildende die Voraussetzungen des Absatzes 1a erfüllt,


    (1a) Für den Besuch der in Absatz 1 Nr. 1 bezeichneten Ausbildungsstätten wird Ausbildungsförderung nur geleistet, wenn der Auszubildende nicht bei seinen Eltern wohnt und


    1. von der Wohnung der Eltern aus eine entsprechende zumutbare Ausbildungsstätte nicht erreichbar ist,


    2. einen eigenen Haushalt führt und verheiratet oder in einer Lebenspartnerschaft verbunden ist oder war,


    3. einen eigenen Haushalt führt und mit mindestens einem Kind zusammenlebt."


    Ich führe dann einen eigenen Haushalt (ziehe 3 monate davor um), aber bin Ledig und hatte/habe keine Lebenspartnerin oder geschweige denn eine Ehefrau.
    Also kann ich deshalb kein bafög beziehen? Das macht keinen Sinn.

  • steht alles hier zur FOS:


    (1a) Für den Besuch der in Absatz 1 Nr. 1 bezeichneten Ausbildungsstätten wird Ausbildungsförderung nur geleistet, wenn der Auszubildende nicht bei seinen Eltern wohnt und


    1. von der Wohnung der Eltern aus eine entsprechende zumutbare Ausbildungsstätte nicht erreichbar ist,


    2. einen eigenen Haushalt führt und verheiratet oder in einer Lebenspartnerschaft verbunden ist oder war,


    3. einen eigenen Haushalt führt und mit mindestens einem Kind zusammenlebt.


    beachte auch die BAföGVwV zu Absatz 1a

  • Naja, in dem moment bin ich aber 18 - also Volljährig - wenn ich Bafög beantrage ^^
    Außerdem hatte ich wie gesagt ziemlich viel "Stress" - mal nett ausgedrückt - mit beiden Elternteilen (sry wenn ich dass nicht erwähnt hab) und viel Kontakt zum Jugendamt.


    EDIT: Ich lebe trotzdem momentan bei meiner Mutter