Studienortwechsel

  • Hallo Ihr Lieben,
    Ich hoffe, dass ich hier nun mit meinem Thema richtig bin! :)
    Ich bin im Moment ziemlich ratlos und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt
    Also,
    Ich bin Jurastudentin im 1.Semester an einer Uni in Bayern, allerdings kann ich nicht mehr für meine Unterhaltskosten aufkommen, denn eigentlich wohnte ich bisher im Ruhrgebiet und muss mich in Bayern also selbst versorgen. Mein BAFöG Antrag ist aber bisher noch nicht bewilligt und aufgrund der Ferne und der finanziellen Lage überlege ich im 2.Semester wieder in meine Heimat zurückzugehen und dort zu studieren. Allerdings macht mir Jura viel Spass, somit möchte ich auch nächstes Semester Jura weiterstudieren, halt nur an einer anderen Universität. Wie klappt das mit dem BAFöG? Mein Antrag ist ja jetzt gestellt.. muss ich Ihnen jetzt schon sagen, dass ich in Bayern nicht mehr studieren kann, aber dann halt woanders? Allerdings müsste ich dort dann noch mal von vorne anfangen, denn aufgrund des ganzen Stress sieht es sehr schlecht aus, dass ich dieses Semester schon irgendwelche Scheine bekomme.
    Ich weiss einfach nicht mehr, wie ich weiter handeln soll, kann mir da bitte jemand helfen? Wäre super lieb!

  • Ich würde den BAföG Bescheid zunächst abwarten. Wenn du im Antragsverfahren wechselst, verzögerst du nur die Auszahlung. Anschließend kannst du ja ganz normal wechseln und teilst dem Amt mit, dass du nicht mehr in Bayern sondern in NRW unterwegs bist. Dass du in deiner Heimat von vorne beginnen musst, hat keine Auswirkungen.