Unbezahlte Ausbildung und alleine Wohnen

  • hallo, ich bin 17 jahre alt und mache eine unbezahlte ausbildung.
    ich bekomme im moment schülerbafög und wohne bei meinen eltern. jetzt möchte ich aber von zuhause ausziehen weil es probleme in der familie gibt.


    wo kann ich eine wohnung beantragen.. und wie soll ich von meinem wenig geld das bezahlen ? gibt es da auch andere möglichkeiten ? meine eltern verdienen zu wenig um mir eine wohnung zu finanzieren. kann mir jemand helfen ?:(


    Danke für eure hilfe im vorraus ;D

  • Deine Eltern sind unterhaltspflichtig. Wenn du ausziehen willst brauchst du ihre Zustimmung (schon allein weil du minderjährig bist) und sie müssten dir dann Barunterhalt leisten.
    640 € minus BAföG minus Kindergeld = Unterhaltzahlbetrag


    Sind die Probleme schwerwiegend, kannst du dich hilfesuchend ans Jugendamt wenden. Sie vermitteln dich dann ggf. in eine betreute Wohngruppe oder helfen dir, damit du ergänzende Leistungen nach dem SGB II bei der Arge beantragen kannst.


  • 640 € minus BAföG minus Kindergeld = Unterhaltzahlbetrag


    Wird das auch so berechnet, wenn meine Eltern "gut" verdiener sind bzw. BaFöG, als ich noch bei ihnen gewohnte habe, abgelehnt wurde? Wie gesagt werde ausziehen, JobCenter bezahlt Miete und laut deiner Rechnung müssten meine Eltern ja nichts Zahlen, weil


    640€ - 456€ BaFöG (allein Wohnend) - 184€ Kindergeld = 0,00€


    ??

  • Ich bezweifle, dass du BAföG bekommen wirst, da deine Eltern zuviel verdienen. Außerdem bezweifle ich, dass das Jobcenter deine Miete bezahlt. Falls doch wird es sich das Geld gemäß § 33 SGB II von deinen Eltern wiederholen. Deine Eltern sind leistungsfähig, warum sollten sie für dich also keinen Unterhalt zahlen?


    Oder besteht kein Unterhaltsanspruch mehr, weil du z.B. bereits eine abgeschlossene Ausbildung hast oder der Unterhalt anderweitig verwirkt wurde?