Schülerbafög und normales Bafög

  • Hallo,


    Meine Stituation sieht so aus.
    Ich habe die 12. Klasse einer Berufsoberschule besucht und das Fachabitur erfollgreich erhalten. In dieser Klasse erhielt ich Schülerbafög.


    Im Anschluss besuchte ich die 13. Klasse der Berufsoberschule und bin durchgefallen. Ich bersuche diese derzeit erneut als Wiederholer doch werde wahrscheinlich die Probezeit nicht überstehen. Auch jetzt werde ich noch Schüler Bafög gefördert.


    Mit meinem Fachabitur der 12. Klasse kann ich trotzdem studieren gehen. Wird mein Studium Bafög gefördert oder ist mein Anspruch erloschen?

  • Danke für die schnelle Antwort.
    Da fällt mir ja noch mal ein Stein vom Herzen.


    Hat denn das Schülerbafög irgendwelche Auswirkungen auf einen späteren Bafögantrag fürs Studium?


    Können Vorgängen während eines Schülerbafögs dazu führen dass später kein Bafög mehr fürs Studium gewährt wird?

  • Folgende Vorgänge führen zum Erlöschen eines Anspruchs:


    1.) Die Förderungszeiten von mehr als 3 Jahren nach § 7 Abs. 1 BAföG erfüllt
    2.) Alter
    3.) Vermögen


    Beispiel:
    I.) 1. Ausbildung zum Sozialassistenten (2 Jahre) und 2. Ausbildung zum Erzieher (2 Jahre), Studium Sozialpädagogik ist nicht mehr möglich da der Grundanspruch von mehr als 3 Jahren aufgebraucht ist.


    II.) 1. Ausbildung zum Sozialassistenten (1 Jahr) und 2. Ausbildung zum Erzieher (2 Jahre), Studium Sozialpädagogik ist möglich da der Grundanspruch von mehr als 3 Jahren nicht aufgebraucht ist.


    III.) Altersbeschränkung: das Studium ohne Ausnahmegründe nach § 10 Abs. 3 BAföG erst nach Vollendung des 30. Lj. begonnen


    IV.) Vermögen von mehr als 5.200,00 €

  • So lane ich also den Grundanspruch von 3 Jahren nicht überzogen habe wird meine nächste Ausbildung voll gefördert?


    Wenn ich ich also die Schule abbrechen würde und im Folgejahr einen Bechalorstudiengang besetze wird dieser Studiengang dann die komplette Dauer gefördert?

  • Soweit ich weiß werden Masterstudiengänge ebenfalls gefördert, wenn:


    - Sie auf ein vorangegangenen Bechalorstudiengang aufbauen und Berufsqualifizierend sind.
    - der Vorangegangene Bechalorstudiengang erfolgreich abgeschlossen wurde.


    Beinträchtigt meine Situation diese Klausel?
    Ich denke nicht. Habe ich das so weit richtig verstanden?