Baföganspruch nach Schulabbrüchen wegen Krankheit?

  • Hallo ihr Lieben :)


    also. meine ganze geschichte ist nicht sehr ruhmreich. ich hab in meinem leben 2 mal (einmal mit 17 und einmal mit 20) die schule aufgrund einer körperlichen krankheit und 2007 noch eine ausbildung zum krankenpfleger wegen einer depression abgebrochen.


    ich bin jetzt soweit ausgeheilt, meine krankheit ist bewiesenermaßen besiegt und die depression ist - soweit man das sagen kann - kein problem mehr
    jetzt ist die frage, inwieweit kann ich noch unterstützung bekommen in sachen bafög? ich wohn lange nicht mehr in meiner heimat oder in der nähe meiner eltern (auch teilweise wegen der krankheitssache). gibt es da eine möglichkeit? im grunde war ich ja wegen meiner krankheit benachteiligt, was ja so eigentlich nicht sein darf. eine ergänzungs/ausnahmeregelung?


    würd mich über antworten freuen

  • Wofür eine Ausnahmeregelung?


    Nach § 7 Abs. 1 BAföG kannst Du Leistungen nach dem BAföG für eine förderungsfähige Ausbildung nach dem BAföG beantragen.


    Welche schul. Ausbildung willst Du denn wann machen?