Kindergeld zurückzahlen?

  • Guten Abend!


    Ich habe folgendes Problem: Letztes Jahr begann ich eine Fachoberschule, weil ich mir unsicher war, ob mein ins Auge gefasster Beruf wirklich das Richtige für mich ist. Während der Schulzeit informierte ich mich viel und mir wurde klar, dass ich genau das machen möchte. Also brach ich die Fachoberschule ab und bewarb mich um diesen schulischen Ausbildungsplatz. Leider wollte mich der Schulleiter nicht mitten im Jahr aufnehmen, da die zu vermittelnden Inhalte sehr anspruchsvoll seien und ich wohl Schwierigkeiten haben könnte, mitzukommen. Er gab mir aber eine Zusage, dass ich ab September 2010 die Schule besuchen könne. Meine Eltern teilten der Kindergeldstelle mit, dass ich die Schule abgebrochen hätte aber für September 10 bereits eine Zusage erhalten habe, und damit war die KiGeldstelle einverstanden und ich bekam weiter Kindergeld. Da ich ja schon eine Zusage für diese Schule erhalten hatte, habe ich mich nicht ausbildungssuchend gemeldet. Seit September besuche ich nun diese Schule.
    Nun gab es in der Familie einen Zwischenfall auf den ich nicht näher eingehen möchte, weshalb ich dringend Arbeiten gehen und Geld verdienen sollte. Was passiert, wenn ich die Schule nun abbreche? Ich hatte ja wirklich beabsichtigt, diese Schule zu machen, und war jetzt ja auch seit Schulbeginn in der Schule. Könnte es nun sein, dass ich (bzw. meine Eltern) trotzdem das Kindergeld für das letzte halbe Jahr, seit dem Abbruch der Fachoberschule, zurückzahlen muss, wenn ich nun diese Schule abbreche und Arbeiten gehe?
    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe,
    Manolita


    Ich sollte vllt noch dazusagen, dass ich 23 Jahre alt bin.

  • Solange du in Ausbildung bist besteht auch Anspruch auf Kindergeld.


    Off topic:
    Hast du schon eine abgeschlossene Ausbildung? Du schreibst nur von Abbrüchen.
    Wenn nicht, solltest du versuchen es jetzt durchzuziehen, egal wie die Schwierigkeiten aussehen. Je Älter du wirst, desto schwer wird eine Ausbildung zu finanzieren sein, da viele staatliche Leistungen an eine Altersgrenze gebunden sind (z.B. Kindergeld und BAföG).