Ausbildung und wohnen bei den Eltern

  • Hallo liebe Forumbesucher!


    Ich habe ein großes Problem. Ich mache die AUsbildung zur Jugend- und Heimerzieherin, aber nicht rein schulisch, sondern arbeite in einer Einrichtung als Azubi und habe aufs Jahr verteilt 9 Wochen Unterricht. Daher setzt die Schule voraus, dass ich etwas verdiehne. Jetzt ist aber die Arbeitsstelle so, dass sie nichts auszahlen.


    Ich bin daraufhin wieder zu meinen ELtern gezogen, kann aber trotzdem nicht davon leben. Denn ich habe Schulgeld, Fahrtkosten zur Arbeit und zur Schule...


    Welchen Anspruch auf Unterstützung habe ich?


    Wer kann mir dabei weiterhelfen?


    LG,
    Brezel