BAföG kombiniert mit Basisgeld

  • Hallochen,


    ich war soeben bei einer BAföG Beratung. Ich würde gern Vollzeit studieren wollen. Ich bin 30 Jahre alt und habe einen Sohn von 7 Jahren. Ich bin alleinerziehend.


    Mein BAföG wurde mir zugesagt mit dem Höchstsatz von 648€ + 64€ Krankenversicherung + 113€ Betreuungsgeld.
    Unterhalt vom Vater: 302€ und Kindergeld 184€


    Meine Mietkosten belaufen sich momentan auf 600€ warm (Hab halt noch nen guten Job und kann es mir leisten.)


    Ich habe nun also 1311€ monatlich. Davon gehen dann Krankenversicherung, Betreuung und Miete schon mal runter, da bleiben mir dann knapp zum Leben 511€. Davon geht aber noch das Autokredit ab mit 260€, sind dann 251€ für Lebensmittel/Klamotten und für zum Beispiel Kinderbespaßung am Wochenende sowie Klassenfahrt etc. . Dieses Geld wird monatl. niemals reichen. Ich habe mal durchgerechnet. Ich benötige knapp 500€ zum Leben im Monat.


    Bekomme ich eigentlich mit dem Einkommen und Ausgaben noch staatl Hilfe? Wohngeld oder Hartz 4?


    Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen...Ich würde gern studieren gehen, aber unter den finanziellen Voraussetzungen kann ich gar kein Studium angehen.

  • Naja, bei einem "Einkommen" von 1311€ im Monat für 2 Personen wirst du keine weitere staatliche Unterstützung erhalten, weder Wohngeld noch Hartz IV. Du müsstest also zunächst schauen, wie du deine Ausgaben reduzierst.