alleinerziehend- fos, dann studium

  • hallo zusammen!!


    wie sieht es aus wenn ich mit 29 die fos besuche, 12. klasse mit abgeschlossener berufsausbildung....? lebe seit 10 jahren allein mit meiner tochter und habe meine ausbildung schon ohne finanzielle hilfen durchziehen müssen. jetzt arbeite ich seit zwei jahren in diesem beruf und möchte nun endlich weiter machen. wie gesagt, erst fos, dann studium.
    kann ich für beides bafög beantragen? und, kommt elternunabhängiges bafög für mich in frage? für fast die gesammte dauer der fos bin ich noch 29, bei aufnahme des studiums dann 30......................
    steig nicht wirklich durch. in manchen texten steht ganz klar das ich anspruch habe und in anderen steht schon wieder - nur unter umständen...die umstände erfülle ich doch.....oder?
    und wo bitte finde ich heraus wieviel ich tatsächlich dazu verdienen kann?? möchte gerne in meinem beruf weiterarbeiten ( 20 std oder so)


    mfg aus dem friesenland

  • Die FOS verlangt eine abgeschlossene Berufsausbildung?
    Dann handelt es sich um eine nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 BAföG förderungsfähige Ausbildung. Einkommen deiner Eltern wird nicht angerechnet, wenn du 5 Jahre erwerbstätig warst oder nach einer zumindest dreijährigen berufsqualifizierenden Ausbildung drei Jahre oder im Fall einer kürzeren Ausbildung entsprechend länger erwerbstätig warst (§ 11 Abs. 3 BAföG).
    Für das anschließende Studium kannst du ebenfalls BaföG bekommen, obwohl du dann 30 bist, weil du die Zugangsvoraussetzungen für das Studium in einer Fachoberschulklasse, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzt, erworben hast (§ 10 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 BAföG).
    In welchem Bundesland, an welchem Ort befindet sich die FOS? Wie heißt sie? Dazu verdienen kannst du 400 EUR. Verdienst du mehr, dann wird das BaföG gekürzt.
    Hast du noch Eltern? Können sie dich unterstützen?