Härtefall?

  • Hallo!


    Ich studiere in Leipzig Veterinärmedizin. Ich hab die Zulassung zum Vorphysikum erst beim zweiten Anlauf bekommen. Deshalb habe ich ein Jahr wiederholt unb bin jetzt bereits im 5. Fachsemester eingeschrieben, auch wenn ich jetzt erst das dritte beginne.


    Mit dem 5. Fachsemester müssen aber Leistungen vorgezeigt werden, damit weiterhin BAföG gezahlt wird. Dies würde mit dem Ende des 4. Semesters das Physikum betreffen. Da ich wiederholt habe, kann ich die Leistungen nicht vorzeigen.
    Im Dekanat sagte man mir jetzt im Nachhinein, dass ich mich hätte beurlauben lassen müssen, denn dann wäre ich in der Regelstudienzeit geblieben und hätte dieses Problem jetzt nicht. Meine BAföG-Sachbearbeiterin meinte, mir würde Geld nach dem BAföG nicht mehr gezahlt werden.


    Meine Eltern sind beide HarztIV_empfänger, können mich also nicht unterstützen, ich wohne noch bei ihnen.


    Wohngeld würde ich wohl nicht bekommen, da ich kein Einkommen habe. HarztIV steht mir wohl als Student auch nicht zu.


    Von was soll ich Auto, Krankenkasse, Nahrung, Bücher etc. bezahlen? Ich bekomme derzeit nirgens Geld her und weiß nicht mehr weiter.
    Mir wurde ein Antrag auf Veschiebung des Leistungsnachweise empfohlen oder ein Härtefallantrag.


    Bestehen da Chancen? Gibt es sonst noch etwas, was ich probieren kann?


    Vielen Dank!


    ipsi

  • Hallo,


    zu deinem Bafög Problem kann ich dir so nicht weiterhelfen, aber wenn dir das Geld wirklich nicht weiter ausbezahlt wird, dann solltest du einen Kredit in Anspruch nehmen, oder jobben, falls du das mit dem Studium vereinen kannst.



    LG