Verloren im Formblatt 3

  • Hallo Foren-User,


    Ich (21) stehe derzeit vor einem ziemlich großen Problem.
    Zuerst ein grober Überblick über meine Familienverhältnisse:


    -Eltern geschieden seit ca. 15 Jahren


    -lebe bei meiner Mutter, plane aber fürs Studium umzuziehen
    (= Miete = BAföG wäre wichtige Unterstützung)


    - Vater: Hat einen Sohn(24-28?) im Ausland(kein Kontakt),
    eine neue Famile mit 2/3 (?) Kindern;
    Ist wieder verheiratet;


    Hat vor einigen Jahren Job verloren => Privatinsolvenz
    => zahlt keinen Unterhalt mehr;


    Hat neuen Job, muss allerdings Schulden
    zurückzahlen und deswegen keinen Unterhalt leisten

    Zwischen mir und meinem Vater besteht wenig
    Kontakt, 2 Anrufe im Jahr ( Geburtstag/Weihnachten)


    Für Formblatt 3 benötige ich ja jetzt allerlei Unterlagen von meinem Vater, die teilweise auch sehr vertraulich sind. Unter anderem werden ja auch Informationen für die Ausbildung und das Einkommen seiner Kinder gefordert. Informationen die er bei seinem Sohn im Ausland ja nicht einmal selbst hat.


    Letztendlich sind diese Informationen allerdings völlig irrelevant für meinen BAföG-Antrag, da ich finanziell komplett von meinem Vater isoliert bin.
    Deshalb sehe ich keinen Grund dafür in das Privatleben eines Menschen einzudringen mit dem ich selbst nahezu keinen Kontakt habe !


    Gibt es eine Möglichkeit, einen Beleg vorzuweisen, die die Höhe seines Gehalts an das Amt für Ausbildungsförderung zu schicken, zusammen mit einem Nachweis, dass ich keinen Unterhalt beziehe ?
    Oder muss ich ein Vorausleistungsverfahren einleiten, bei dem sich dann herausstellt, dass mein Vater nicht unterhaltspflichtig ist ?
    Wäre aber nicht dann meine Mutter verpflichtet, seinen Unterhalt mitzutragen, was dazu führen würde, dass ich ihr ungewollt das Geld aus der Tasche ziehe ?


    Es muss doch einen Weg geben im BAföG-Antrag klar darzustellen, dass die finanzielle Situation meines Vaters keinen Einfluss auf mich und damit die mir zustehende Förderung hat.


    Bei der BAföG-Hotline habe ich keine Hilfestellung bekommen, deshalb hoffe ich, dass sich jetzt hier jemand die Mühe macht mir zu helfen !


    Danek schon einmal im Vorraus,
    ToMe

  • Dein Vater muss das F3 ausfüllen und entsprechende Einkommensnachweise vorlegen. Du sollest ihn auffordern, dass innerhalb von einer Frist von 2-3 Wochen zu erledigen. Er kann auch die Sachen direkt ans Amt schicken, falls er nicht möchte, dass du davon was siehst.
    Und solange du nicht elternunabhängig gefordert werden kannst, werden die leiblichen Eltern herangezogen.
    Wenn dein Vater sich allerdings weigert alles auszufüllen, dann kannst du einen Vorausleistungsantrag stellen.