Freibeträge beim Nebenjob

  • Hallo,


    lt. BaföG gibt es folgende Punkte zu Freibeträgen zu beachten:


    Freibeträge vom Einkommen des Auszubildenden


    * für Auszubildenden selbst unverändert bei 255 € netto (400 € brutto)
    * für Ehegatte/ Lebenspartner des Auszubildenden 520 € ⇒ 535 €
    * für jedes Kind des Auszubildenden 470 € ⇒ 485 €



    Freibeträge vom Einkommen der Eltern und des Ehegatten/ Lebenspartners


    * vom Einkommen von miteinander verheirateten Eltern 1.555 € ⇒ 1.605 €
    * vom Einkommen jedes Elternteils (nicht miteinander verheiratet) 1.040 € ⇒ 1.070 €
    * vom Einkommen des Ehegatten/ Lebenspartners 1.040 € ⇒ 1.070 €
    * vom Einkommen des nicht in Eltern-Kind-Beziehung zum Auszubildenden stehenden Ehegatten/Lebenspartners des Einkommensbeziehers 520 € ⇒ 535 €
    * für jedes weitere Kind 470 € ⇒ 485 €


    Wie ist es zu verstehen? Wenn ich verheiratet bin und ein 2-jähriges Kind habe, bedeutet es, dass ich maximal 485,- Euro im Nebenjob verdienen kann + 535,- Euro, d.h. insgesamt 1020,- Euro oder betrachtet man den einen höheren Betrag, sprich 535,- Euro?


    Vielen Dank!

  • Wenn du verheiratet bist und ein Kind hast, dann sind für dein Einkommen folgende Freibeträge relevant:


    255 € (für dich selbst)
    535 € (für deinen Ehepartner)
    485 € (für dein Kind)
    1.275 €


    Das Einkommen deines Ehepartners wird ebenfalls angerechnet, nach Abzug eines Freibetrages von 1.070€.