Eltern wollen ihre Erklärung nicht ausfüllen

  • Guten Abend,
    mein Kollege und ich haben mehrere Probleme.
    Er ist aus Nrw nach Schleswig-Holstein gezogen, weil er hier die Fachhochschulreife und die Ausbildung zum Sozialpädagogischen Assistenten absolvieren möchte und schon seit 2 Jahren nicht mehr bei seinen Eltern wohnt. Er hat über einem Jahr im Studentenwohnheim gewohnt und Sozialgeld bekommen obwohl es in der der nähe von seinen Eltern und der Schule (Gymnasium) war.
    Seine Eltern weigern sich den Antrag auszufüllen und ziehen alles in die Länge und wollen dementsprechnend nicht zahlen.
    Welche Chance haben wir, dass er bald möglich unterstützung bekommt?
    Das zweite Problem ist, dass er eventuell kein BAfög bekommt, wenn eine ähnliche Schule in der nähe der Eltern (wo er nicht wohnen könnte) vorhanden ist. Ich habe gelesen, dass man in NRW für diesen Berufszweig noch vorher eine einschlägige Ausbildung machen muss.
    Weiß jemand was unter einer "ähnlichen" Schule zu verstehen ist und ob solch eine Schule in der Nähe von Steinfurt und Rheine ist?

  • Unter einer "ähnlichen" Schule in der Nähe ist eine Schule zu verstehen, die den gleichen Ausbildungsgang anbietet.


    Mit welcher Begründung verweigern die Eltern die Angaben? Zur Not einen Antrag auf Vorausleistungen stellen, die Angaben der ELtern fordern dann das BAföG Amt nach.