Studium zum überbrücken der Wartezeit

  • einen wunderschönen guten Abend,


    mein Wunsch ist es Medizin zu studieren. Da leider mein Abitur(2007) nicht den NC-Voraussetzungen in Deutschland entspricht, will ich nun eigentlich in Österreich Medizin studieren. Leider konnte ich zum EMS 2010 nicht teilnehmen, somit könnte ich frühestens zum Wintersemester 2011 anfangen. Um die Zeit bis zum Studium zu überbrücken und um mir ein wenig fachliches Wissen beizubringen, wollte ich vorher eigentlich auch in Österreich 2 Semester Biochemie/Chemie studieren.


    Nun meine Frage:
    Würde ich für das Studium in Österreich überhaupt Bafög gekommen?
    Wie würde sich der Studienwechsel auf das Bafög auswirken?
    Würde es sinnvoll sein, zum 1. Studium kein Bafög zu beantragen, nur dann zum Medizinstudium?
    Wie verhält sich das mit dem Bafög, wenn ich nach 2 Semster Biochemie in Österreich 2011 dann doch in Deutschland zum Medizinstudium zugelassen werde?


    Ich höffe ihr versteht, was ich meine.


    Für die Antworten und euere Mühe vielen Dank im Vorraus.


    Grüße blüml