Anrechnung der Steuerersparnis d. Rüruprente

  • Meine Tochter hat 2 Jahre Bafög bezogen. Bei Beginn meiner Altersteilzeit stellte ich einen Antrag auf Aktualisierung wegen der deutlichen Reduzierung meines Bruttoverdienstes.Wiederum wurde das Bafög bewilligt. Inzwischen schloss ich zur Deckung der Rentenlücke eine Rüruprente ab. Das führt jetzt zu einer Verminderung der Steuern und muss erst im Rentenalter versteuert werden. Wegen dieser doch staatlich gewollten Steuerentlastung hat meine Tochter jetzt keinen Anspruch mehr und soll sogar ein Jahr zurückzahlen.Der Staat gibt auf der einen Seite die Zuschüsse um sie auf der anderen Seite wieder zu nehmen?Ist das in Ordnung?

  • Derzeit leider ja. Ähnlich verhält es sich mit der Riesterrente.
    Ursprünglich sollte dieses Jahr eine BAföG-Reform kommen, wo u.a. die Riesterrente zukünftig mit beachtet werden sollte.
    Rürup weiß ich nicht genau.


    Die BAföG-Reform ist im Bundesrat gescheitert, wird nun am 17.09. im Vermittlungsausschuss beraten. Man kann hoffen, dass evtl. zum Frühjahr die Reform kommt.


    Hilft aber Euch wahrscheinlich nicht weiter.

  • schau mal hier auf der Seite kannst Du Dir den Gesetzentwurf anschauen


    im Gesetzentwurf auf den Seiten 1,14,30 und 34 wird etwas zum Thema Riesterrente ausgesagt.


    Zu deiner Frage: Was willst du denn erreichen?
    Die aktuelle Gesetzeslage lässt eine Berücksichtigung nicht zu. Und im Gesetzentwurf ist von Rürup auch nichts zu finden.


    Wenn Du allerdings für nachfolgende Generationen was diesbezüglich erreichen willst, dann spreche doch Deinen Bundestagsabgeordneten an.


    Mit deiner damaligen Unterschrift unter dem Aktualisierungsantrag hast Du doch dokumentiert, dass Du auch von den negativen Auswirkungen Kenntnis hast. Es ist nachvollziehbar, dass Du beim Abschluss Rürup nun nicht gerade an solche Folgen gedacht hast, aber du hättest es tun können.