Anrecht auf BAföG - Realschulabschluss nachholen

  • Halli hallo,
    mein erster Post und schon ein solches Problem :(


    Ich habe 2 Jahre in einem Betrieb eine Ausbildung zum Fachinformatiker in der Fachrichtung Systemintegration gemacht. Mein Betrieb geht nun pleite und ich wollte mir etwas neues suchen. Deswegen habe ich meinem Chef einen Aufhebungsvertrag zukommen lassen. Auf diesen reagierte er mit einer fristlosen Kündigung.


    Zu Beginn meiner Ausbildung bin ich in eine eigene ~63m² grosse Wohnung gezogen. Ich zahle hier monatlich eine Miete von 465€ pro Monat warm.



    Da ich auf die schnelle wohl keine neue Ausbildungsstelle finde, würde ich gerne an der Berufsbildenden Schule meinen Realschulabschluss nachmachen.


    Habe ich nun ein Anrecht auf BAföG ? Oder muss ich meine Wohnung aufgeben und zurück zu meinen Eltern ziehen - zu denen ich ein absolut zerrüttetes Verhältnis habe.



    Es wäre nett wenn mir hier wer helfen könnte, ich habe wirklich Angst das ich aus meiner Wohnung raus muss und wieder zu meinen Eltern muss. Der Witz ist wenn ich einfach faul zu Hause bleibe, dann bekomme ich Unterstützung in Form von ALG2 usw. will ich mich weiterbilden werde ich aber scheinbar nicht unterstützt.

  • Ich würde dann zur BBS Varel gehen dort werden Fachrichtungen angeboten und auch wohl BAföG gezahlt.


    Dann war ich an der VHS Wilhelmshaven dort macht man auch den Realschulabschluss nach, mit ganz normalen Fächern ala Mathe Physik etc.


    Dort wurde aber gesagt ich würde kein BAföG bekommen, weil es eine Regelung gibt das alle BAföG beantragen können müssten, und weil das bei 25 Leuten in der Klasse nie der Fall ist gibt es kein BAföG ?