Bafög, ja oder nein?

  • Hallo,


    ich stehe vor einem klein/großem problem.
    Und zwar handelt es sich um die Antragstellung für Bafög.


    Zur Vorgeschichte:


    Ich komme aus Trier (bin dort auch gemeldet), ich bin zur Zeit Zivildienstleistender in Melle (nähe Osnabrück) und möchte gerne in Osnabrück bleiben.


    Zu dem Problem:


    • Bin ich mit meinem Elternhaus zerstritten und kann "nicht" mehr zurück.
    • Es gibt keine Schule in Trier und Umgebung (im Umkreis von 50km) die das Anbietet was ich machen will.


    Zu meinen Fragen:


    • Ich will in Osnabrück bei der Volkshochschule meinen Realschulabschluss nachmachen, würd es damit probleme geben?
    • Ich habe eine abgebrochene Ausbildung. Die nette Frau am Telefon sagte, eine darf man sich erlauben , stimmt das wirklich?
    • Wenn es überall probleme geben sollte, was wäre wenn ich nach meinem Zivildienst als Produktionshelfer 3 Monate Arbeite, in einer eigenen Wohnung wohne und nach diesen 3 Monaten die Schule besuche?


    Edit: Habe mich mal gerade schlau gemacht. Die nächstegelegene Schule ist 2 1/2 Stunden von mir entfernt.

  • "Die nächstegelegene Schule ist 2 1/2 Stunden von mir entfernt."


    Das glaube ich nicht. Bin sicher, dass es im 60 min Umkreis jede Menge Schulen gibt.