Ausbildung + Berufstätigkeit, fehlt mir Zeit zu den sechs Jahren?

  • Hallo,
    ich möchte ab Oktober anfangen zu studieren und es wäre toll, wenn ich die Möglichkeit auf elternunabhängiges Bafög hätte.


    Ich habe am 9.11.2004 die Schule abgebrochen und direkt am gleichen Tag eine Ausbildung begonnen, also den Anfang der Ausbildung etwas verkürzt. Nach der Ausbildung wurde ich vom Betrieb übernommen und arbeite dort seitdem. Mein Arbeitsverhältnis soll also am 30.09.2010 enden, da ich ab 1.10. offiziell studieren möchte.


    Zu vollen sechs Jahren fehlt mir nun ein Monat, wenn ich das richtig sehe. Das wäre natürlich sehr ärgerlich.


    Gibt es eine Möglichkeit trotzdem elternunabhängiges Bafög zu bekommen?
    Gelten angefangene Monate eigentlich als ein Monat in der Rechnung oder kommt es sogar auf die Anzahl der Tage an?
    Wenn angefangene Monate auch gelten, wie ist es z.B., wenn ich das Arbeitsverhältnis erst am 1.10.2010 enden lasse? Es wären ja dann insgesamt genau sechs Jahre. Wäre das möglich? Oder geht es nicht, das genau am letzten Arbeitstag schon das Studium beginnt?


    Hat sonst jemand eine Idee? Wäre für jede Hilfe sehr dankbar.


    Liebe Grüße
    Marvi

  • Auf der site hier steht volgendes unter "Elternunabhängiges Bafög":


    Erfüllung der Zeiträume in Teilen


    Die Erfüllung der Erwerbstätigkeit kann auch in Teilzeiträumen erfüllt sein und muss nicht, wie bereits beschrieben, an einem Stück erfolgen. Hierzu gelten je 30 Tage als Monat. Sollten ein paar einzelne Tage zu der Gesammtsumme der Zeit der Erwerbstätigkeit fehlen, so kann dieser Monat als voll berücksichtigt werden. Vergleiche hierzu VwV 11.3.4 zum § 11 Abs. 3 Nr. 3 BAföG


    Ich weiss nicht, ob das für dich zutreffend ist, allerdings könntest du dich informieren oder dir ausrechnen lassen (Asta Rechtsberatung z.B.), ob eventuell eine Rundung auf den vollen Monat, der dir fehlt möglich ist.

  • Danke für die Antwort,
    ich denke der Rat einfach mal zur Asta o.ä. zu gehen ist wirklich angebracht.
    Wenn ich anfange zu studieren, werde ich einfach direkt zur örtlichen Beratungsstelle gehen und mal anfragen.


    Lg Marvi

  • Wenn du Gewissheit haben möchtest, was dir zusteht und was die Möglichkeiten sind, würde ich das an deiner Stelle vor dem Beginn eines event. Studiums klären.
    Falls ein Anspruch besteht auf Bafög musst du nämlich noch mit einiger Bearbeitungszeit deines Antrags rechnen, das ist meistens nicht von heute auf morgen gebongt ;).

  • Wie verhält sich das eigentlich mit dem Darlehen?
    Wenn ich dem Grunde nach Bafög bekommen kann, aber es sich herausstellt, dass ich kein elternunabhängiges Bafög bekommen kann und somit der Höhe nach nichts bekomme, wird mir dann automatisch dieses zinsgünstige Darlehen der Kfw angeboten mit dem Bafög-Bescheid?
    Dann würde es sich ja allemal lohnen einen Antrag zu stellen.