Schüler-BAföG, berufliches Gymnasium Ausnahme?

  • Hallo:)


    hab leider in den anderen Beiträgen, nichts für mich nützliches finden können, also hoff ich sehr, dass mir jemand weiter helfen kann.
    Meine Situation:
    Ich habe vor 3 Jahren mit 18 auf Grund schweren familiären Problemen die Schule abgebrochen und wohn seit meinem 18. Lebensjahr allein. Jetzt hab ich mich dazu entschloßen mein Abitur an einem Wirtschaftsgymnasium nachzuholen, ab September gehts los, eine Zusage hab ich auch schon.


    Nachdem was ich hier gelesen hab, steht mir kein BAföG zu, da ein Elternteil nicht weit weg wohnt, allerdings besteht seit Jahren keinerlei Kontakt, ich führ seit 3 Jahren einen komplett eigenen Haushalt, besteht dann trotzdem dieser Grundsatz? Oder gibt es sowas wie einen Härtefallantrag?
    Ein sehr netter Herr vom Jugendamt, der meine Familie 15 Jahre lang betreut hat, würde auch einen Brief ans BAföG- Amt schicken.


    Ich hab bis jetzt leider keinerlei Informationen dazu finden können und bin über jede Hilfe dankbar.



    LG


    Anny

  • Das ist so eine Sache mit den Härtefällen bei der eigenen Wohnung. Hier gibt es einen interessanten Artikel dazu, auch mit Urteil und AZ-Angabe:
    [url=http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,658352,00.html]Studienfinanzierung: Schavan lässt die Finger vom Bafög - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - UniSPIEGEL[/url]