Elternunabhängiges Bafög trotz Meister-Bafög?

  • Hallo!


    Zu meiner Situation: ich habe eine abgeschlossene Berufsausbildung und möchte nun mein Abi nachholen. Rein formell erfülle ich die Bedingungen für elternunabhängiges BAföG. ABER: ich habe für eine Weiterbildungsmaßnahme Meister-BAföG bezogen, diese Fortbildung aber nicht beendet, sprich kein Abschluß. Nun muß ich im Antrag ja angeben, ob ich schon mal BAföG erhalten habe. Kann mir jetzt weiteres BAföG verwehrt werden bzw. welche Konsequenzen drohen mir? Da ich bis 30.06. der Schule zusagen muss (und auch kündigen) hänge ich nun in der Luft. Ohne BAföG kriege ich die Schulzeit nicht finanziert.

  • Meister-BAföG ist keine "Ausbildungsförderung" sondern eine "Aufstiegsförderung bei Weiterbildung". Diese ist also unerheblich für Deine BAföG Förderung. Hierbei kannst Du also Nein ankreuzen.

  • Hallo!


    Danke für die Antwort.


    Im Bafögantrag unter Ziffer 47 heißt es aber:


    Für mich werden gezahlt oder wurden beantragt:
    Leistungen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) ja/nein


    Damit ist ja Meister-Bafög gemeint, oder?


    Gruß

  • Ja, das ist richtig. Hier geht es aber nicht um die Vergangenheit sondern um die Gegenwart. Dies muss nur dann angekreuzt werden, wenn gleichzeitig zum BAföG diese Leistungen bezogen werden oder beantragt wurden.