Wohngeldantrag oder nicht?

  • Guten Tag,


    ich erkläre einmal kurz die Sachlage und dann stelle ich meine Fragen.


    Ich bin 20 Jahre alt, Student im 2. Fachsemester und möchte meine Fachrichtung wechseln. Habe deswegen die Tage ein Praktikum angefangen. Ich beziehe BaföG (512€), sowie Kindergeld (164€) und bekomme von meinem Vater Unterhalt (230€).
    Ich hab jetzt ein Praktikum angefangen (Grund ist die Voraussetzung für das andere Studienfach) und werde ab nächsten Monat das BaföG "kündigen", weil ich meinen Anspruch komplett verlieren könnte, da das BaföG nicht dazu gedacht ist meinen Lebensunterhalt während eines Praktikums zu sichern (meinte so auch der ASTA).


    Kindergeld und Unterhalt werden komplett in Miete und Heizkosten investiert (bin also unter 0€ netto im Monat).
    Umzug in eine WG ist bereits geplant, wäre jedoch unklug, weil ich noch nicht weiß wo genau ich studieren möchte.
    Es gibt keine Möglichkeit zu den Eltern zu ziehen, da diese außerhalb von Dortmund wohnen.
    Der Unterhalt kann vom Vater nicht aufgestockt werden und Mutter ist im Moment auch mittellos.


    Ich bin täglich 6 Stunden beim Praktikum von 11 bis 17 Uhr und es wäre theoretisch möglich noch einen Nebenjob zu machen, jedoch muss ich mich auch sorgfältig auf eine Eignungsprüfung vorbereiten (musikalische Eignungsprüfung mit praktischem und theoretischen Teil).


    An welches Amt soll ich mich wenden? Wo hab ich die größten Chancen? Bei der Wohngeldstelle meinte die Dame, ich brauche mindestens 360€ netto im Monat um eine Förderung zu erhalten, aber wo kriege ich die auf legalem Wege her?^^


    vielen Dank schonmal im voraus.


    mfg
    Disasterpiece

  • Hallo,


    Zitat

    An welches Amt soll ich mich wenden?


    An keines. Du hast weder einen Anspruch auf Wohngeld noch auf ALG II. Insofern würde ich mir Deine Entscheidung nochmal sehr gut überlegen.


    Gruß!

  • Meinst du mit Entscheidung, dass BaföG kündigen?
    das Praktikum was ich mache ist Zulassungsvoraussetzung für das neue Studienfach, also muss ich die Uni davon (zumindest das Institut) darüber informieren und wenn das raus kommt verlier ich meinen Anspruch komplett.