Bafög, Eltern, Studienwechsel

  • mein Fall: ich habe nach dem Abi (2008) zuerst ein Semester Informatik an der Uni studiert, dann gewechselt zu Geschichte (2 Semester) und will ab Wintersemester 2010/11 wieder Informatik aber an der FH studieren. Bisher hat mich mein Vater mehr oder weniger regelmäßig finanziell unterstützt. Meine Eltern sind getrennt und ich wohne bei meiner Mutter. Mein Vater streikt und ist nur noch bereit 150€ mtl. zu zahlen. Das reicht aber nicht. Deshalb will ich Bafög beantragen. Falls mein Vater Angaben zu seinem Einkommen machen muss und festgestellt wird, dass er genug verdient, um mich zu unterstützen. bekomme ich trotzdem Bafög? Oder muss mein Vater mich weiterhin finanziell unterstützen, obwohl ich meinen Studiengang zum 3. Mal wechseln werde?

  • Grundsätzlich ist es so, dass deine Eltern (gemeinsam) dich bis zum Abschluss der ersten Berufsausbildung unterstützen müssen, so dass du anschließend auf eigenen Beinen stehen kannst. Bei dreimaligem Studiengenagwechsel könnte er jedoch bei dir die Ernsthaftigkeit des Studiums anzweifeln. Ich denke, in diesem Fall solltest du aber mit einem Juristen sprechen, da es doch sehr vertieft in das Thema Unterhalt einsteigt.