elternunabhängig trotz 4.semester?

Das Forum ist derzeit geschlossen, eine Registrierung oder das Verfassen von Themen & Beiträgen sind nicht möglich.
  • Hallo,


    ich habe ein paar fragen zum elternunabhängigen bafög, bzw. brauche eine art leitfaden nach dem ich mich richten kann, was die beantragung dieser leistungen angeht.
    und zwar studiere ich seit 2008 an einer fachhochschule und beziehe auch bafög. momentan beziehe ich elternabhängiges bafög und das im zweiten bewilligungszeitraum (4.Semester). nun habe ich von mehreren seiten gehört, das ich theoretisch auch anspruch auf elternunabhängiges bafög hätte, mit der begründung des zweiten bildungsweges.
    nun ist die frage die ich mir stelle, ob ich jetzt noch elternunabhängiges bafög beantragen kann, nachdem ich mich über zwei bewilligungszeiträume mit dem elternabhängogen bafög zufriedengegeben habe?
    mir wurde unter anderem gesagt ich müsste einen antrag auf vorrausleistungen stellen (formblatt 8), woraufhin meine eltern dann post bekommen würden, das sie den unterhalt zurückerstatten müssen. dieses müssten sie dann schriftlich ablehnen, dann müsste ich noch eine begründung schreiben warum ich elternunabhängiges bafög bekommen sollte und fertig!? :) läuft das tatsächlich so in etwa ab??
    ...oder muss ich erst wieder einen normalen bafögantrag abgeben, mit lohnsteuererklärung der eltern etc. und dann einfach widerspruch einlegen sobald ich den bewilligungsbescheid bekomme?


    am besten kurz nen abriss zu meinem werdegang, der dabei ja keine unwesentliche rolle spielt.


    2003 - 2006 ausbildung zum tischler
    2006 - 2007 fachoberschule -> fachhochschulreife
    2007 - 2008 zivildienst
    seit 2008 studium an der fachhochschule (bauingenieurwesen)


    über hilfe wäre ich sehr dankbar :)


    mfg hannes

  • Ich denke, das mit dem zweiten Bildungsweg hast du ein wenig falsch verstanden. Du könntest für die Erlangung der Hochschulreife auf dem zweiten Bildungsweg, also z.B. auf einem Abendgymnasium oder Kolleg, die elternunabhängige BAföG Förderung erhalten. Dies bedeutet aber nicht gleichzeitig, dass du auch für das Studium das elternunabhängige BAFöG bekommst. Hierzu müssten dann schon die Zeiten der Erwerbstätigkeit etc. vorhanden sein, was bei dir nicht der Fall ist. Hier die Voraussetzungen für das elternunabhängige BAföG: Elternunabhängiges BAföG - elternunabhängig fördern