Kleine Frage zum Elternunabhängiges BAföG

  • Ich habe von 2004 - 2006 eine Ausbildung absolviert (Schulisch)
    2006 bis 2009 Arbeiten, dann 4 Monate Arbeitslos (lag aber über der Grenze) und seit dem bis diesen Monat wieder arbeiten. Nun möchte ich aber gerne das Abitur nach holen und danach das Studium anstreben.


    Von den Fristen her, würde ich es erfüllen, 3 + 3 Jahre. Allerdings habe ich damals, weil es eine reine Schulische Ausbildung war, ja damals schon dafür BAföG bezogen. Konnte dazu aber nichts finden, wie es sich in so einem Fall verhält oder spielt das keine Rolle?

  • Ich habe von 2004 - 2006 eine Ausbildung absolviert (Schulisch)
    2006 bis 2009 Arbeiten, dann 4 Monate Arbeitslos (lag aber über der Grenze) und seit dem bis diesen Monat wieder arbeiten. Nun möchte ich aber gerne das Abitur nach holen und danach das Studium anstreben.


    Von den Fristen her, würde ich es erfüllen, 3 + 3 Jahre.

    Kann ich vom Zeitablauf her schon rechnerisch nicht nachvollziehen. Aber bitte schön.

    Allerdings habe ich damals, weil es eine reine Schulische Ausbildung war, ja damals schon dafür BAföG bezogen. Konnte dazu aber nichts finden, wie es sich in so einem Fall verhält oder spielt das keine Rolle?

    Sind zwei Aspekte:


    Der Grundförderungsanspruch nach dem BAföG ist noch nicht verbraucht, weil die erste Ausbildung offenbar keine drei Jahre gedauert hat (oder?).


    Bei der Feststellung, ob elternunabhängig zu fördern ist, zählen auch nach dem BAföG geförderte Zeiten der Berufsbildung als Zeiten der Ausbildung.