Andere Möglichkeiten gesucht

Das Forum ist derzeit geschlossen, eine Registrierung oder das Verfassen von Themen & Beiträgen sind nicht möglich.
  • Werde wohl oder übel meinen Bafögantrag zurückziehen müssen, denn meine eltern haben mir mit dem anwalt gedroht, sollte ich den Antrag doch durchziehen. Jetzt meine Frage...gibt es auch andere Möglichkeiten meine Ausbildung zu finanzieren? Da ich ja Hartz4 Empfänger bin und natürlich aus diesem Sumpf raus will, muss ich eine Ausbildung machen. Habe anfang des Jahres eine gefunden, die ich aber selber finanzieren muss. Gibt es vielleicht auch was vom Arbeitsamt für die Förderung, damit ich nicht ganz dar stehe? Muss jetzt wohl oder übel meine Ausbildung doch vom Hartz4 bezahlen. 300€ kostet die Ausbildung, bekomme 323€ Hartz4 und da bleibt gar nichts mehr übrig im Monat. Hoffe ihr kennt noch ein paar mehr Stellen, die mir in meinem Fall weiter helfen können.


    Gruß Unheilige

  • Wieso haben Dir Deine Eltern mit dem Anwalt gedroht, weil Du einen Bafög-Antrag gestellt hast?! Wo entsteht ihnen denn für ein Schaden, wenn Du das tust? Wenn Du ein Anrecht auf Bafög hast, dann solltest Du es auf jeden Fall beantragen!
    Eine Ausbildung kannst Du, soweit ich weiß, nicht mal eben von Hartz IV-Leistungen finanzieren, weil Du dann dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehst. Du musst die Genehmigung Deiner Arge dafür einholen, sonst bekommst Du auch kein ALG II mehr und stehst mit noch weniger da als jetzt, also mit gar nichts. Und wenn ich mich nicht ganz vertue, dann wird Dir die Arge auch sagen, dass Du Bafög beantragen musst - wenn es Dir denn bei Deiner angestrebten Ausbildung zustehen sollte.

  • Werde wohl oder übel meinen Bafögantrag zurückziehen müssen, denn meine eltern haben mir mit dem anwalt gedroht, sollte ich den Antrag doch durchziehen. Jetzt meine Frage...gibt es auch andere Möglichkeiten meine Ausbildung zu finanzieren? Da ich ja Hartz4 Empfänger bin und natürlich aus diesem Sumpf raus will, muss ich eine Ausbildung machen. Habe anfang des Jahres eine gefunden, die ich aber selber finanzieren muss. Gibt es vielleicht auch was vom Arbeitsamt für die Förderung, damit ich nicht ganz dar stehe? Muss jetzt wohl oder übel meine Ausbildung doch vom Hartz4 bezahlen. 300€ kostet die Ausbildung, bekomme 323€ Hartz4 und da bleibt gar nichts mehr übrig im Monat. Hoffe ihr kennt noch ein paar mehr Stellen, die mir in meinem Fall weiter helfen können.


    Gruß Unheilige

    Ich muss mal ins selbe Horn stoßen wie Hama: Womit sollten Deine Eltern denn ernstlich drohen können? Mit der Nummer würde sie jeder Richter auslachen.


    Um zum formalen Inhalt Deiner Frage zu kommen: Wenn Du eine BAföG-Ausbildung machst, wird Dein HartzIV gestrichen; jedenfalls im Wesentlichen. Dann kommt noch das Schulgeld dazu.


    Was anderes als der verzinsliche Bildungskredit fiele mir da auch nicht ein (für die letzten zwei Jahre), aber das dürfte, so wie Du das schilderst, nicht reichen.

  • Ich muss mal ins selbe Horn stoßen wie Hama: Womit sollten Deine Eltern denn ernstlich drohen können? Mit der Nummer würde sie jeder Richter auslachen.


    Um zum formalen Inhalt Deiner Frage zu kommen: Wenn Du eine BAföG-Ausbildung machst, wird Dein HartzIV gestrichen; jedenfalls im Wesentlichen. Dann kommt noch das Schulgeld dazu.


    Was anderes als der verzinsliche Bildungskredit fiele mir da auch nicht ein (für die letzten zwei Jahre), aber das dürfte, so wie Du das schilderst, nicht reichen.


    Ja der würde mir sowieso ab Sebtember gestrichen, haben die bei der Arge vor 2Wochen gesagt.


    Anwalt, weil sie nichts offenbaren wollen. Und da es eine Schule ist, die mit in Bafög einbezogen ist, könnte ich auch Bafög bekommen. Wenn es zu einer Anhörung kommt, dann kann es passieren, dass ich riesige Probleme mit denen hab...hab ich ohne hin schon mit denen...mein ganzes Leben lang. Es kann auch sein, dass sie mir hinter her vorwerfen, ich sein an Allem schuld u.s.w. Es spielen so viele Faktoren mit. Mein Mann hat schon zu mir gesagt, ich solle meine Eltern davor nicht schützen, denn sie haben alles erreicht im Leben, was sie wollten und jetzt bin ich an der Reihe. Aber ich habe nun mal solche Angst davor, dass sie mir was antun.


    Den anderen Bildungskredit ( BVA ) hatte ich auch schon vor 6 Monaten beantragt, der wurde leider abgelehnt, weil ich nichts habe. Nichts zu haben ist echt blöd. Bei der Bank bekomme ich auch keinen Kredit füt meine Ausbildung, weil auch wieder hier meine Eltern bürgen müssen.


    Ich bin wirklich schon am Boden zerstört und weiss nicht mehr weiter!!!!

  • Anwalt, weil sie nichts offenbaren wollen.

    Mit dem wird das Amt fertig.

    Und da es eine Schule ist, die mit in Bafög einbezogen ist, könnte ich auch Bafög bekommen.

    Ja. Aber (wohl) eben elternabhängig. Und damit sitzen Deine Eltern zumindest auskunftstechnisch mit im Boot.

    Wenn es zu einer Anhörung kommt, dann kann es passieren, dass ich riesige Probleme mit denen hab...hab ich ohne hin schon mit denen...mein ganzes Leben lang. Es kann auch sein, dass sie mir hinter her vorwerfen, ich sein an Allem schuld u.s.w. Es spielen so viele Faktoren mit. Mein Mann hat schon zu mir gesagt, ich solle meine Eltern davor nicht schützen, denn sie haben alles erreicht im Leben, was sie wollten und jetzt bin ich an der Reihe. Aber ich habe nun mal solche Angst davor, dass sie mir was antun.

    Jetzt weiß ich nicht, ob Du damit körperliche Gewalt meinst. Aber selbst wenn nicht: Hier stellt sich doch jeder die Frage, warum ein engerer Kontakt mit solchen Menschen? Was hättest Du bei solchen Zuständen zu verlieren? Du bist ja auch offenbar nicht alleine.


    Mag sein, dass meine Fragen zu weit gehen.

  • Aha, na dann sollen die Ämter sich mit denen auseinander setzen. Hab keine Kräfte mehr und mache das dann morgen fertig. Nachmals zu dieser Vorleistung....muss ich das morgen dann auch noch mit beantragen, oder wird der liebe Mann vom Amt es dann schon selber regeln?

  • Zitat

    Nachmals zu dieser Vorleistung....muss ich das morgen dann auch noch mit beantragen, oder wird der liebe Mann vom Amt es dann schon selber regeln?

    Letzteres wird er nicht tun. Der Vorausleistungsantrag muss gesondert gestellt werden, am besten morgen gleich mit, zumal Deine Eltern ohnehin keinen Unterhalt leisten wollen.


    Einen Link zum Formular hatte ich Dir in Deinem anderen Thread gegeben.