BaFöG und Wohngeld?

  • Hallo,


    ich habe ein Problem. Ende August fange ich eine schulische Ausbildung an und erhalte noch BaFöG. Allerdings sind das max. 200 Euro.
    Nebenbei gehe ich dann noch arbeiten auf 400 Euro Basis, wobei das wohl 300-400 Euro bringt.


    Das reicht aber nicht um meine Kosten zu decken und davon zu leben. Mir blieben 100 Euro übrig ca. um Lebensmittel und Hygieneprodukte zu kaufen ( geschweige denn anderen "Luxus" ).


    Man sagte mir, dass ich keinen Anspruch auf Wohngeld habe laut Paragraph 220, Absatz 2. Ich finde diesen Paragraphen aber nicht im Internet und laut einem Informationsblättchen hätte ich Anspruch.
    Halt nur dann nicht, wenn ich Arbeitslosengeld oder irgeneine Form von Rente beziehen würde, was ich ja dann nicht habe.


    Vielleicht kann mich hier ja Jemand aufklären, was denn nun stimmt und was dieser Paragraph denn besagt.


    Danke

  • Hm... kann meinen Beitrag nicht editieren, oder? Ich mach es mal so.


    Hab vergessen die Höhe der Miete anzugeben. Das sind 226 Euro Kalt und 330 Euro ca. Warm. Wobei ich wohl umziehen muss und dadurch auf 220 Euro +- Warm komme, je nachdem, was ich finde.


    Wieso es knapp wird kann ich auch erklären. Da man als Schüler eigentlich nur 60 Euro Krankenkasse bezahlen müsste, fällt das bei mir weg, da ich 30 werde und dann 140 Euro bezahlen müsste.Telefon/Internet kostet ebenfalls 40 Euro ca. und schon bleibt nicht mehr viel von den 600, leider.