alleinerziehend kein bafög

  • hallo


    bin momentan in einer schwierigen situation.


    bin 22 jahre und allein erziehende mutter. tochter ist 2.
    habe bin in einer ausbildung gewesen die jetzt im 3 lehrjahr abgebrochen hab auf grund von mobbing. bin aber gleich in einer neuen eingestiegen die über einer schulischen laufbahn läuft ( altenpfleger) habe bafög beantragt und nun die ablehnung bekommen aufgrund von dem ehalt meiner eltern. das problem ist das meine eltern ncht zahlen können wegen schulden kredite und dispos. steh jetzt ohne geld da und musst aber vieles bezahlen nur von was ..lebe nicht mit meinen eltern zusammen schon ewig nicht mehr gibt es nicht irgendeine sonder regelung oder würde ich harz 4 bekommen. warum werden die eltern mit angrechnet wenn man seine eigene familie hat und mit den eltern soweit nix mehr zu tun hat.? bitte bitte um schnelle hilfe muss mein kind versorgen. ohne geld ist das nicht möglich

  • Eine elternunabhängige Förderung nach § 11 Abs. 3 BAföG ist offenkundig ausgeschlossen.


    Wenn Deine Eltern nicht zahlen, dann stell am besten einen Vorausleistungsantrag; dann kommst Du so zu dem Geld. Dein etwaiger Unterhaltsanspruch gegen Deine Eltern geht dann auf das Amt über, aber das sollte Dich in Deiner Situation nicht wirklich kratzen. Wenn sie nach dem BGB nicht zahlungspflichtig oder -fähig sind, haben sie ohnehin nichts zu befürchten.


    Von HartzIV bist Du generell ausgeschlossen, abgesehen von etwaigen Sonderbedarfstatbeständen; da kenne ich mich nicht gut aus.


    Dein Kind ist nicht von HartzIV ausgeschlossen. Vom WG seid Ihr auch nicht von vornherein ausgeschlossen, soweit ich weiß.


    Ansonsten: Bildungskredit? Aber vllt nicht so zu empfehlen....