Warum wird franz. CAF Wohngeld nicht dem Freibetrag unterstellt?

  • Guten Tag
    Ich habe folgendes Problem: ich habe eine knappe 450€Miete(+Heizung und Elektrizität nochmal 50€) und bekomme nur 453€ Bafög, da sie mir das französische Wohngeld 160€ komplett auf meinen Bedarf anrechnen. Nun hier die Frage: Ich hab den dafür bestimmten Absatz im Bafög zwar auch gefunden, aber ich verstehe nicht, warum das Wohngeld als Einkommen gerechnet werden darf, aber trotzdem nicht dem Freibetrag unterstellt ist? Wie soll ich denn von ca. 113€ monatlich meine Telefonrechnung, meine Essen, die Bücher für die Uni usw. bezahlen? Noch dazu kommt, dass sie mir dieses Jahr(ich bin jetzt das 3.Jahr in Frankreich) auch noch die Transportkosten und die Einschreibegebühren selbst überlassen.
    Wäre sehr erfreut, wenn mir jemand Tipps geben könnte!

  • Erst mal vorweg: Mit der Auslandsförderung bin ich nicht so firm.


    Was ist denn das CAF Wohngeld? Wer zahlt und bezahlt das? Zu welchem Zweck? Ist das eine Art Ausbildungsunterstützung?


    Zitat

    ...Ich hab den dafür bestimmten Absatz im Bafög zwar auch gefunden,...


    Welchen meinst Du damit?


    Zitat

    Noch dazu kommt, dass sie mir dieses Jahr(ich bin jetzt das 3.Jahr in Frankreich) auch noch die Transportkosten und die Einschreibegebühren selbst überlassen.


    Hat Dir denn die Kreisverwaltung Mainz-Bingen mal erzählt, nach welcher Rechtsgrundlage sie bislang gezahlt und nun eingestellt haben?