Minijob und Au-Pair Grund für KG?

  • Hallo,


    ich mache dieses Jahr mein Abitur und habe vor, ab 2011 im Ausland zu studieren. Im kommenden Jahr will ich keinesfalls auf der faulen Haut liegen, aber weder Ausbildung noch Studium für 1 Jahr hier in Deutschland beginnen.
    Ich habe einen Minijob, den ich weiterführen werde, und würde für ca. 2-3 Monate einen Au-Pair-Aufenthalt oder ähnliches einlegen.
    Reicht das, um Kindergeld zu beziehen?
    Steht das mit dem Sprachkurs von mindestens 10 Stunden die Woche beim Au-Pair noch, um KG zu beziehen?
    Ginge es auch ohne oder kann ich in dem Jahr irgendwas anders machen?


    Vielen Dank im Voraus!

  • Ich habe einen Minijob, den ich weiterführen werde, und würde für ca. 2-3 Monate einen Au-Pair-Aufenthalt oder ähnliches einlegen.
    Reicht das, um Kindergeld zu beziehen?


    Reicht nicht für ein ganzes Jahr Kindergeldanspruch, ausser du kannst nachweisen, dass ein früherer Studienbeginn nicht möglich war.
    Du könntest für die 2-3 Monate Sprachunterricht (mind. 10 Stunden/Woche) berücksichtigt werden, vielleicht liegt auch noch eine Übergangszeit von weniger als 4 Monaten vor. Aber den Rest des Jahres wird dann kein Kindergeld gezahlt.


    Ginge es auch ohne oder kann ich in dem Jahr irgendwas anders machen?


    Du kannst machen was du willst, nur Kindergeld gibt es nur unter dem Bedingungen des § 32 Abs. 4 EStG.
    Mit der Studienbewerbung kannst du das KG neu beantragen.


    Schonmal über ein FSJ oder FÖJ nachgedacht?

  • Danke fürs Antworten!
    Nein, ehrlich gesagt hatte ich das noch nicht getan. Habe generell nichts gegen den Vorschlag.
    Muss ein FSJ wörtlich ein ganzes Jahr sein? Mit vollen 9, 10 oder 12 Monaten wäre ich ja komplett an das Unternehmen gebunden. Ich würde aber nach wie vor gerne besagten Au-Pair-Aufenthalt durchführen (wären 2-3 Monate auch lange genug für KG? Und würde ich nur für die Monate KG bekommen, wenn ich "sonst nichts machen" würde?) und noch gerne ein oder zwei Praktika machen.