Wann bekommt man Unterhaltsvorschuß vom Amt

  • hallo zusammen
    wie sieht es mit unterhaltsvoschuß vom amt aus ?ein bekannter hat folgendes problem:getrennt lebend 3 kinder zwei leben bei ihm das dritte bei der mutter ,sie macht im moment eine ausbildung zur krankenschwester und bekommt jetzt zu wenig um unterhalt zu zahlen.er bekommt für die zwei kinder das kindergeld mit seinem gehalt ca 2500 euro kommt er nicht hin da er das haus davon abbezahlen muß.das jugend amt hat zu ihm gesagt das er zuviel verdienen würde .so nun die fragen :
    hat nicht jedes kind recht auf unterhalt ?
    wie ist das mit dem unterhalt später wenn die kinder wie oben beschrieben bei beiden eltern leben und die mutter richtig arbeitet?
    wie wird der unterhalt dann berechnet ?
    die kommunikation bei den beiden ist sehr schwierig
    so ich glaube das ist es erst mal wenn irgendwelche infos fehlen bitte melden im vorraus schon mal vielen dank!!

  • Antwort setzt voraus, dass es sich um 3 minderjährige Kinder handelt.
    Frage bzgl. Kindergeld: Bei wem lebt das jüngste Kind?


    getrennt lebend 3 kinder zwei leben bei ihm. Mutter macht im moment eine ausbildung zur krankenschwester und bekommt jetzt zu wenig um unterhalt zu zahlen.


    Da die Mutter nicht zahlen kann, kann er Unterhaltsvorschuss beantragen.


    das dritte bei der mutter. Vater mit seinem gehalt ca 2500 euro.


    Für dieses Kind muss der Vater Unterhalt an die Mutter zahlen. Die Höhe ergibt sich aus der Düsseldorfer Tabelle.


    das jugend amt hat zu ihm gesagt das er zuviel verdienen würde .


    In welchem Zusammenhang?


    hat nicht jedes kind recht auf unterhalt ?


    Ja, natürlich.


    wie ist das mit dem unterhalt später wenn die kinder wie oben beschrieben bei beiden eltern leben und die mutter richtig arbeitet?


    Wenn sich das Einkommen der Mutter erhöht, muss sie für die beiden Kinder, welche nicht bei ihr leben, Unterhalt an den Vater zahlen.


    wie wird der unterhalt dann berechnet ?


    Düsseldorfer Tabelle


    die kommunikation bei den beiden ist sehr schwierig


    Dann sollte ein Beistandsschaft beim Jugendamt beantragt werden. Die helfen das Einkommen des jeweils anderen zu ermitteln und den Unterhalt festzusetzen.

  • hallo theo
    also die kinder sind minderjährig der älteste ist 15 und die zwillinge sind 13 jahre ein zwilling lebt bei der mutter ,die mutter bekommt einmal das kindergeld und der vater für die beiden.das jugend amz hat wohl gesagt das er zuviel geld verdienen würde um unterhaltsvorschuß zu beantragen,also wenn ich das richtig verstehe und die mutter arbeitet voll (wenn sie mit ihrer ausbildung fertig ist)zahlt sie für zwei kinder an den vater und er muß für ein kind an sie zahlen ? sie gehen wohl zu einer psychologische beratung aber irgendwie ist da echt total der wurm drin .das ist so eine typische trennung die nach meiner meinung auf dem rücken der kinder ausgetragen wird ,eigentlich sollte man beider elternteile mit den köpfen zusammen schlagen das sie wieder zu vernunft kommen :(

  • also die kinder sind minderjährig der älteste ist 15 und die zwillinge sind 13 jahre ein zwilling lebt bei der mutter ,die mutter bekommt einmal das kindergeld und der vater für die beiden.


    Derjenige bei dem der jüngere Zwilling lebt, kann das/die Kind(er), welchen nicht bei ihm leben als sogenannten Zählkinder angeben und erhält somit 170 € Kindergeld (da 3. Kind). Vielleicht läuft es auch schon so.


    das jugend amz hat wohl gesagt das er zuviel geld verdienen würde um unterhaltsvorschuß zu beantragen


    Beim Unterhaltsvorschuss gibt es keine Einkommensgrenze für Eltern.

  • Hallo,


    Unterhaltsvorschuss bekommt man, wenn der Barunterhaltspflichtige, egal ob Mutter oder Vater, keinen Kindesunterhalt zahlen kann.


    Unterhaltsvorschuss (UVG) wird von den Städten gezahlt und muss da bei der Unterhaltsvorschussstelle beantragt werden.


    UVG wird längstens für sechs Jahre bezahlt. Kinder von Geburt bis 6 Jahre bekommen zurzeit 133,00 EUR monatlich und von 7 bis 12 Jahren 180,00 EUR, aber wie gesagt, längstens für sechs Jahre.


    Kinder über 12 Jahre haben keinen Anspruch mehr auf UVG.


    Hoffe damit weitergeholfen zu haben