Neue Wohnung, Bafög und KdU?

  • Hallo,


    hab zwar hier durchgeschaut, aber noch nicht genau gefunden, was ich suche.


    Folgende Situation:


    Ich (20), Azubine zur Ergotherapeutin und mein Freund (28), Kaufmann im Großhandel wollen zusammenziehen.
    Ich wohne seit einem knappen Jahr in einer eignen Wohnung [durfte dank Gerichtsbeschluss ausziehen, zwecks Härtefall] und weiter weg von meinen Eltern.
    Bekomme 73€ Bafög, 334€ muss meine Mutter zahlen und mein Vater müsste knapp 50€ zahlen [er zahlt aber nicht].
    Habe jetzt die KdU beantragt, ob ich was bekomme, weiß ich noch nicht.


    Jetzt meine Frage:
    Wenn ich und mein Freund zusammenziehen, gibt es da irgendwelche Einschränkungen zwecks Größe der Wohnung oder Miethöhe?
    Wird das Einkommen meines Freundes angerechnet?
    Er verdient zwar nicht gerade wenig, kommt aber alleine kaum hin.


    Wir brauchen eine größere Wohnung, zwecks Kinderzimmer und Arbeitszimmer. Es geht einfach so nicht mehr.


    Und ich trau mich nicht, meine Wohnung zu kündigen, bevor ich nicht weiß, was mit dem Bafög und der Miete wird.


    Ich wäre über Antworten sehr dankbar.


    Liebe Grüße
    Kussy

  • Wenn du mit deinem Freund zusammenziehst, wird zwar sein Einkommen bei dir nicht angerechnet, du bekommst aber nur noch die Hälfte der Mietkosten. Wenn du also BAföG bekommst, wird die das BAföG auch nur für eine "halbe Wohnung" gezahlt. Solltest du den Betrag von 147 € unterschreiten, so wird auch der erhähte Mietzuschuss nicht mehr gazehlt. Mag aber auch sein, dass es dann keine Rolle mehr spielt, wenn ich eine für 2 Leute günstigere Wohnung finden als du bisher alleine;)


    Klausi