zu wenig Verdienst für Wohngeld?!?

  • Hallo


    Ich habe eine Frage und hoffe, dass mir hier geholfen werden kann.
    Ich wohne zur Zeit mit meinem Mann und Sohn bei meiner Familie und muss nur geringfügig Miete bezahlen. Jetzt haben wir endliche eine eigene Wohnung gefunden *freu*
    Wir haben bevor mein Mann Arbeit gefunden hat schon mal ALG2 bezogen, zuletzt aber nicht mehr.
    Ich habe jetzt gelesen, das man einen Mindestverdienst haben muss, damit man Wohngeld bekommt und nicht in die ALG2 Regelung fällt. Ich weiß nur nicht, was ich alles mit rechnen muss.
    Mein Mann hat einen Bruttoverdienst von 777€ plus circa 130 (unregelmäßig), ich 150€, mein Sohn bekommt 164€ Kindergeld. Gesamt wäre das dann 956€ bzw 1086.
    Die Kaltmiete beträgt 360€ + 80€ NK+ 20€ Stellplatz +Strom und Gasheizung (wieviel wird das sein? zw. 100 und 200€)


    Jetzt endlich die Frage: wie und was rechne ich denn jetzt? Kindergeld? Stellplatz? Strom und Gas?
    Über Antworten würde ich mich freuen,
    N.