Alleinerziehend bafög für Schulische Ausbildung ?

  • hallo...:o


    ich bin 21 jahre und alleinerziehend habe nach dem erziehungsurlaub meine ausbildung zu EHK (einzelhandels kauffrau) fortgeführt und jetzt abgebrochen augrund dessen da doch nicht meinen vorstellungen entsprach absolout nicht mein beruf:( wobei ich jetzt eine neue schulische ausbildung zur altenpflegehelfer machen wollte:) die ich mir finanziell nich ohne stütze leisten kann kostet 230 euro im monat plus fahrkosten die für die schulzeit auf mich zukommen würde und das was zum leben noch dazu gehört ...zurzeit lebe ich von wohnegeld unterhalt für mein kind und etwas für mich (bis mein kind 3 ist was sie dieses jahr wird) kindergeld und lehrgehalt was ich februar zum letztenmal bezieh. jetzt ist meine frage ob ich über bafög das bezahlt bekomm oder zumindest etwas meine eltern(vater berufsoldat mutter artzhelferin) sind mir unterhaltspflichtig können aufgrund vieler kredite nicht zahlen . gehört habe ich mal das der vater des kindes also meiner tochter mir gegenüber unterhaltspflichtig ist müsste nicht dann er mir dies zahlen..?:confused:

  • Die schulische Ausbildung wird wohl förderungsfähig sein, guck' mal unter das-neue-bafoeg.de , dann Antragstellung, dann unter Ausbildungsstättenverzeichnisse.


    Wenn BAföG, dürfte Dir bedarfserhöhend der Kinderbetreuungszuschlag zustehen. Schulgelder o.ä. trägt das Förderungsamt nicht.


    Möglicherweise muss Dir der Vater des Kindes Unterhalt zahlen, aber der wird aufs BAföG angerechnet.


    Wenn Elterneinkommen angerechnet wird - deren Schulden zählen da nicht -, musst Du zusätzlich einen Vorausleistungsantrag stellen.


    Fürs Kind gibt's kein BAföG, aber im Zweifel HartzIV.