Unterhaltspflicht für eine volljährige bei zwei minderjährigen Kindern

  • Hallo, habe mich schon eifrig durchgekämpft, aber noch nicht so den rechten Überblick.
    Mein Mann hat eine uneheliche Tochter die jetzt 18 wird und zwei Kinder 13 und 17 aus unserer Ehe. Nach der Düsseldorfer Tabelle musste mein Mann ab diesem Jahr 377 Euro montl. bezahlen , nun möchte die Kindsmutter weiterhin diesen Betrag erhalten. Das Kind lebt bei ihr und macht eine Ausbildung von zwei Jahren Schule (Privatschule mtl. 150 Euro) die dieses Jahr beendet wird und dann ein Praktikum von einem !/2 Jahr was mit 536 Euro vergütet wird.
    Die Mutter geht ganze Tage arbeiten und verdient auch recht gut.Da ja jetzt beide Elternteile für den Unterhalt aufkommen müssen , wie bekommt man denn das richte Gehalt der Kindsmutter raus und darf sie weiterhin einfach das selbe Geld einfordern?Und noch eins , wird mein mann durch das aufteilen vielleicht jetzt höher eingestuft , müsste er auch zum Anwalt um zu wissen was denn richtig wäre?


    mfg:confused:

  • Zur Ermittlung des Unterhaltsbedarfs sind beide Elternteile auskunftspflichtig. Die Mutter kann gar nichts mehr fordern. Ab 18 muss die Tochter das selbst machen.
    Das volle Kindergeld ist vom Bedarf abzuziehen außerdem evtl. BAföG Leistungen die beantragt werden müssen.
    Beide Elternteile müssen im Verhältnis ihrer Einkünfte dann Barunterhalt leisten. Minderjährige Kinder sind vorrangig zu bedienen weil das Mädel in der Ausbildung nicht mehr priviligiert ist.


    Gruss Andy

  • Danke für deine Hilfe, und wenn mein Mann die letzten zwölf Monate mehr verdient hat, wird er doch höher eingestuft.
    Und so viel ich weiß gilt ja noch als Richtlinie die Düsseld. Tabelle 4.Stufe , aber der Eigenbehalt ist überall anders angegeben, was gilt denn nun 900 , 1000 oder 1100 Euro?


    mfg

  • Danke für deine Hilfe, und wenn mein Mann die letzten zwölf Monate mehr verdient hat, wird er doch höher eingestuft.


    Ohne das Einkommen der Mutter zu kennen, kann der Unterhalt nicht ermittelt werden.


    aber der Eigenbehalt ist überall anders angegeben, was gilt denn nun 900 , 1000 oder 1100 Euro?


    Selbstbehalt gegenüber der 18-Jährigen: 1.100 €
    Selbstbehalt gegenüber seinen minderjährigen Kindern: 900 €

  • Und was meinst du , wenn das Kind das halbjährige Praktikum (gehört zur Ausbildung) macht und bekommt dafür montl. 523 Euro Vergütung dann wird das doch nachher beim Unterhalt abgezogen ?


    Schön das einem hier geholfen wird ! :)


    mfg

  • ja wenn sie ins Praktikum geht wird die Vergütung angerechnet. Allerdings netto und nach Abzug von 90 € berufsbedingten Aufwendungen und das volle Kindergeld


    Gruss Andy