Unterhaltserhöung trotz BaföG für Privatschule

  • Hallo erstmal
    Hier mal die Sachlage wo ich Probleme habe und ich hoffe das man mir helfen kann.


    Meine Tochter (16) ist seit letztem Jahr auf eine Staatlich anerkannten Berufsschule. Bekommt jeden Monat 212€ Bafög.
    Mein Problem ist,das die Schule eine Privatschule ist und die jeden Monat 350€ gebühr verlangen.
    Jetzt möchte man,das ich mich an den Kosten für die fahrt zur Schule (95€ monatlich), den Büchern und den kosten der Privatschule beteilige.
    Geht das Überhaupt???
    Ich habe nix unterschrieben oder sonst der gleichen.
    Würde mich über eine schnelle antwort echt freuen,danke.
    mfg

  • Die Privatschule ist als Sonderbedarf anzusehen, da sie neben dem regulären Kindesunterhalt geleistet wird. Wenn du dies mit der Kindsmutter nicht abgesprochen hast, dass euer Kind eine Privatschule besuchen soll, dann kan sie dich nicht einfach dazu zwingen. Gerade dann nicht, wenn es auch die möglichkeut gibt, diese Ausbildung an einer staatlichen Schule, kostenlos, zu absolvieren.


    Klausi

  • Heißt also,ich brauche dafür nicht aufkommen?!?!
    Das wäre natürlich nicht schlecht.
    Wie sieht es dann mit den Unkosten aus,die meine Tochter dadurch hat,muß ich die Fahrtkosten und Bücherkosten,teilweise übernehmen muß???