Dringend um Hilfe gebeten, Vater will nicht zahlen

  • Hallo,


    ich bin 30 Jahre alt, nicht verheiratet und auch keine Kinder und habe letztes Jahr meine erste Ausbildung begonnen, bekomme aber nur 146,- € Bafög und 373,- € wird das Vermögen meines Vaters angerechnet, meine Mutter hat nur einen 400,- € Job


    Jetzt würde ich gern wissen, was ich tun soll, weil mein Vater dieses Geld nicht zahlt, weil ich keinen Kontakt zu ihm habe oder besser gesagt er will garkeinen Kontakt....Beim Bafög Amt hatte ich angerufen und die haben gesagt die könnten da nix machen, die hätten damit nix zu tun ich solle ja den Kontakt zu meinem Vater herstellen.....


    Ist er denn verpflichtet den Betrag zu zahlen? Ich habe keine Kohle zum Leben und zahle nebenbei noch die Schule, weiss nicht was ich tun soll....Für einen Anwalt hab ich kein Geld und bin auch nicht rechtschutzversichert....


    Hoffe Jemand kann mir einen Tipp geben, so müsste ich ja meine Ausbildung abbrechen.....

  • mit 30 noch keine Ausbildung ? Da dürfte dann auch keine Unterhaltspflicht des Vaters mehr bestehen es sei denn Du hättest für diese späte Erstausbildung eine wirklich gute Begründung z.B. Krankheit oder so.
    Du kannst allerdings beim BAföG Amt einen Antrag auf Vorausleistung nach § 36 BAföG stellen. Dann leistet das Amt den vollen BAöfG Satz und prüft ob auf dem Klageweg das Geld vom Vater zu holen ist.


    Gruss Andy

  • Ich bin ja schon dabei die Ausbildung hat letztes Jahr begonnen....ich hab auch keine Begründung benötigt da Bafög bis 30 beantragt werden kann. Nur kann ich mir schwer vorstellen das mein Vater noch verpflichtet ist den ergänzenden Betrag zu zahlen...