Förderhöchstdauer verlängern durch Urlaubssemester?

  • Hallo zusammen,


    wer kennt sich aus? Folgendes Problem habe ich:


    Der Rückzahlungsbescheid ist gekommen, die Förderhöchstdauer für FH Studium auf korrekte 8 Semester terminiert (auf 31. August 2005, da Studium von WS2001 bis SS2005= 8 Semester). Ich habe nur bis 2003 Bafög bezogen, danach nicht mehr, da ich ein Stipendium hatte.
    ABER: Durch 3 eingeschobene Urlaubssemester (2 Semester davon Auslandsstudium, 1 Semster Praktikum im Ausland) habe ich erst am 6. Dez. 2006 meine Abschlussprüfung abgelegt - also insgesamt 11 Hochschulsemester, aber nur 8 Fachsemester studiert.
    Folglich sollte doch auch die Förderhöchstdauer von Aug2005 um die 3 Urlaubssemester verlängert werden, also ca. auf 28. Feb 2007. Damit wäre ich innerhalb der vorgeschriebenen Grenze für einen "Studiendauerabhängigen Teilerlass nach §18b, Abs.3" von 1025 Euro, da das Studium mehr als 2 Monate vor Ende der Förderhöchstdauer abgeschlossen wäre.


    Nun habe ich gelesen, dass Auslandssemester nach §5a die Förderhöchstdauer um max. 1 Jahr aufschieben können. Meine Frage ist, ob dies auch für 3 statt nur 2 Auslandssemster wie in meinem Fall möglich ist. Ich habe das Studium ja trotzdem innerhalb der 8 Fachsemester abgeschlossen, daher sollte es unerheblich sein, ob ich für 2 oder 3 Semester im Ausland war. Sonst würde das zusätzliche 3. Semester ja "bestraft", weil es nicht in die Verschiebung der Förderhöchstdauer eingerechnet würde.


    Danke fürs Eindenken in den Fall und deine Antwort!