Elterngeld & Arbeitszeit

  • Hallo,


    kann man als Selbstständiger, der nur 7 anstelle 12 Monate vor der Geburt des Kindes gearbeitet hat, Elterngeld beanspruchen?


    In diesem Fall geht es um meinen Mann, der von diesen 12 Monaten lediglich 7 tätig war.


    Vielen Dank im Voraus für Euren Input !


    Saludos,
    Jeanne

  • Hallo,
    ich glaube wenn er auf Steuerkarte gearbeitet hat dann werden die 7Monate zur Grundlage der Berechnung genommen. Aber wenn das Geld nicht den Mindestsatz erreicht wird das Elterngeld vieleicht aufgestockt.
    Viel Glück

  • Wenn er nur 7 Monate von den 12 tätig war, dann können auch nur die 7 Monate herangezogen werden. Dass er nicht 12 Monate sondern nur 7 gearbeitet hat, schließt ihn aber nicht vom Elterngeld Bezug aus.

  • Heho!


    Also ich habe jetzt hier eineige Threads gelesen. Meine Frage ist nun folgende. Ich weiß nicht ob ich es richtig verstanden habe, aber Grundlage ist das Einkommen der letzten 12 Monate. Ich werde von den 12 Monaten vor der Geburt unseres 2. Kindes 7 Monate gearbeitet haben. Also berechnet sich mein Elterngeld aus den sieben Gehältern/ 12?
    Es wird hier immer nur vom Durchschnitt gesprochen. Aber nicht was ich ansetzte.
    Wenn ich nun mit meinen 7/12 unter 1000 € liege bekomme ich die Differenz/2*0,1 in Prozent mehr von meinem Durchschnitt + 75 € als Bonus für das 2. Kind, korrekt?


    Nächste Frage: Auf welchen Zeitpunkt bezieht sich das Gehalt? Ich habe im April angefangen zu arbeiten. Das erste Gehalt gab es demzufolge Anfang Mai. Der errechnete Geburtstermin unseres Kindes ist der 30. eines Monats. Also wird das Gehalt für den "Geburtsmonat" zum Zeitpunkt der Geburt noch nicht vorhanden sein. Werden aus meinen 7 Monaten arbeiten demzufolge nur noch 5?


    Nächste Frage: Soziale Leistungen, innerhalb der 12 Monate, wie Hartz IV oder Wohngeld haben keinen Einfluss auf die Berrechnung?