Vater zahlt nur Unterhalt für Sohn, nicht für Tochter & heiratet bald Frau mit Kind

  • Mein Vater trennte sich vor über 3 Jahren von meiner Mutter wegen einer anderen Frau, diese hat einen Sohn welcher jetzt 6 ist. Mein Bruder ist noch minderjährig, ich gehe auf die 20 zu.
    Erst nach langem hin und her willigte er ein, Unterhalt für meinen Bruder zu zahlen. Er könne nur den Unterhalt für ein Kind aufbringen, da er selbstständig ist und seine Existenz sonst gefährdet sei.
    Meine Mutter schlägt sich seit dem fleißig durch das Leben. Sie macht ihre Sache gut. Es ist unfair, dass mein Vater sich so aus der Affaire zieht.
    Aber ich habe die Unterhaltsklage zurückgenommen, zum größten Teil aus Liebe, zum anderen durch seine manipulative Art.
    Nun will er seine Freundin heiraten und stellte mich vor vollendete Tatsachen.
    Im Sommer will ich anfangen zu studieren, weswegen ich wohl BAföG benötigen werde.
    Was hat die Heirat für Auswirkungen auf seine Unterhaltspflicht? Muss er dann weniger zahlen? Oder muss er dann erst recht für mich auch zahlen?
    Werde ich im Sommer die Unterhaltsklage ein weiteres mal aufrollem müssen, damit mir BAföG bewilligt wird?
    Danke schonmal für die helfenden Tips...