WOhngeld bei Problemen zu hause??????

  • Ich bin 20 jahre alt und gehe noch zur schule.
    Zur zeit besuche ich die 12 klasse und im frühjar 2011 mach ich dann das abitur.
    Allerdings will ich von zuhause auszeihn da ich mit meiner mutter definitiv nicht mehr klar komme was mich psychisch beeinflusst, was ich mir sogar bestätigen lassen könnte durch einen Psychotherapeuten.
    Zu meinem Vater kann ich nicht,auf keinen fall.
    was mach ich nun?
    hab ich anspruch auf wohngeld?
    oder andere unterstützungsmöglichkeiten?
    weil ich halte das hier definitiv nicht aus.
    und allein mit unterhalt und kindergeld lässt sich soetwas nicht finanzieren (ca 500 € aber auf keinen fall mehr....eher weniger)
    brauche dringend einen hilfreichen rat!!!


    vielen dank schonmal


    LG

  • Hallo,


    Frage übersehen - sorry.


    Ein Anspruch auf Wohngeld besteht nicht, da Du grundsätzlich Anspruch auf Schüler-BaföG haben dürftest. Ob jedoch tatsächlich BaföG gezahlt wird kann ich mangels Angaben nicht beurteilen. Nähere Infos unter schuleundgeld.de und auf dieser Seite hier.


    Solltest Du ausziehen, würde ich mir an Deiner Stelle unbedingt VOR Auszug eine entsprechende Genehmigung des für ALG II zuständigen Amt vor Ort einholen, damit Ansprüche auch nach der schulischen Ausbildung bestehen.


    Gruß!