Ansprüche mit 17 ???

  • Hi


    Erstmal allen hier noch ein frohes Jahr 2010.


    Welche Ansprüche hat eine Person mit 17 Jahren, wenn sie von zu Hause auszieht ?


    Im speziellen Falle geht es um ein Mädchen, welches zu ihrem Freund ziehen möchte, er selbst ist Geringverdiener und zählt als "Aufstocker" mit ALG 2.


    Auf jeden Fall hat sie ja Anspruch auf Kindergeld, sowie sicherlich auch BAföG, ALG2 wirds sicherlich aufgrund der U25-Regel nicht geben, oder ?


    Kennt da jemand die genauen Regularien, was am Ende für diejenige rauskommt ?


    Ich wäre Euch sehr dankbar, da ich gerade zu diesem speziellem Fallbeispiel eine Antwort brauche.



    Danke

  • Grundsätzlich hast sie erstmal keinen Anspruch auf irgendetwas, da das Kindergeld zuerst an die Eltern überwiesen wird. Die Eltern sind aber zu Unterhalt verpflichtet, den sie wiederum schon leisten, indem sie Kost und Logis stellen.


    BAföG wird sie nicht bekommen, wenn es sich um eine betriebliche Berufsausbildung handelt. Höchstens Berufsausbildungsbeihilfe, jedoch hängt dies hier davon ab, warum sie auszieht.


    Unterm Strich bleibt vorerst 0,00 übrig. Hierzu müsste man den genauen Sachverhalt kennen, weil sonst keine Angaben möglich sind. Eine weitere Möglichkeit ist es, sich an das zuständige Jugendamt zu wenden.