Einkünfte aus Kapitalvermögen

  • Hallo an alle,
    ich hätte eine Frage zu den Einkunftsgrenzen zum Kindergeldbezug.
    Meine volljährige Tocher wird 2010 neben einer Bruttoausbildungsvergütung zwischen min. 9624 - max. 10407 EU (abhängig von einer eventl. Zahlung / Höhe Weihnachtsgeld) noch Zinsen aus Kapialvermögen in Höhe von ca. 865 EU erhalten.
    Auf der Internetseite steht, dass Zinseinkünfte wie folgt anzurechnen wären, was in unserem Fall ja lediglich ca. 50 EU Zinseinkünfte bedeuten würde:
    "Einkünfte aus Kapitalvermögen nach Abzug des Werbungskostenpauschbetrages von 51 € (bei Verheirateten: 102 €) sowie des Sparerfreibetrages von 750 € (bei Verheirateten: 1.500 €)."
    Auf meine telefonische Nachfrage beim Kindergeldamt hieß es jedoch, dass sei falsch, der Sparerfreibetrag würde bei der Berechnung nicht abgezogen, und etwas lakonisch: [I]Ich müsse nicht alles glauben, was im Internet stehe[I]. Leider konnte mir auch ein bekannter Steuerberater aus dem Stegreif keine eindeutige Antwort darauf geben.
    Kann mir jemand sagen, was jetzt richtig ist, denn dieser Fakt würde in meinem Fall wahrscheinlich das Zünglein an der Waage sein.


    Vielen Dank im Voraus
    Hanna

  • Von den Einkünften aus Kapitalvermögen wird zunächst die Werbungskostenpauschale von 51 EUR (oder höhere nachgewiesene WBK) abgezogen. Dann wird des Sparerfreibetrag von 750 EUR abgezogen. Das heißt, wenn du Werbungskosten von 850 Euro hast, sind es dann nur noch 49 EUR nach Abzug der Pauschalen.
    Allerdings wird der Sparerfreibetrag dann unter "Bezüge" wieder hinzuaddiert (+ 750 EUR). Dort kannst du dann nochmal 180 EUR pauschal abziehen.

  • Von den Einkünften aus Kapitalvermögen wird zunächst die Werbungskostenpauschale von 51 EUR (oder höhere nachgewiesene WBK) abgezogen. Dann wird des Sparerfreibetrag von 750 EUR abgezogen. Das heißt, wenn du Werbungskosten von 850 Euro hast, sind es dann nur noch 49 EUR nach Abzug der Pauschalen.
    Allerdings wird der Sparerfreibetrag dann unter "Bezüge" wieder hinzuaddiert (+ 750 EUR). Dort kannst du dann nochmal 180 EUR pauschal abziehen.


    Diese Antwort ist für Zeiträume bis einschließlich 2008 korrekt.

  • Bei der Ermittlung der Einkünfte aus Kapitalvermögen ist als Werbungskosten ein Betrag von 801 Euro abzuziehen (Sparer-Pauschbetrag); der Abzug der tatsächlichen Werbungskosten ist ausgeschlossen.