der Sohn ist verheiratet,macht jetzt eine Ausbildung und fordert Unterhalt

  • Hallo,der Sohn 22 ,verheiratet, meines Mannes aus erster Ehe war vier Jahre Zeitsoldat und fängt eine Ausbildung an, nun erhielten wir zu Weihnachten eine Erlärung in der mein Mann sein Einkommen darlegen soll, damit der Sohn einen BAföG - Antrag stellen kann.
    Muß er den Antrag ausfüllen, muß er Unterhalt zahlen obwohl der Sohn verheiratet ist und die Frau arbeitet?

  • das BAföG Formblatt muss er ausfüllen sonst droht ein Bußgeld. Ob dann tatsächlich Unterhaltsforderungen kommen wage ich zu bezweifeln denn nach 4 Jahren als Zeitsoldat hat der Sohn auch Anspcuch auf Übergangsgebührnisse von der Bundeswehr.
    Also das Formblatt ausfüllen Nachweise dazu legen und das ganze dann entweder dem Sohn geben oder direkt dem zuständigen BAöfG Amt schicken. Das geht nämlich auch . Der Sohn muss Name und Anschrift und ggf. Aktenzeichen bekannt geben.


    Gruss Andy

  • das würde ich an Eurer Stelle nicht tun.
    Fordert ihn auf Euch genaue Anschrift des zuständigen Amtes und Sachbearbeiter mitzuteilen und schickt es direkt dort hin mit dem Vermerk, dass Deine Einkommensdaten nicht an den Auszubildenden weiter gegeben werden sollen. Dieses Recht hast Du, steht auf der Rückseite des Formblatts 3 bei der Unterschrift.
    Wie gesagt Unterhalt wird er wohl keinen bekommen aber Du jede Menge Ärger wenn Du das Formblatt und die Einkommensdaten dem Amt nicht zur Verfugng stellst.


    Gruss Andy