Anrechenbarkeit des Meisterbafög's

  • Hallo Allerseits
    Das Problem, eine Behörde ist der Meinung, dass das Meisterbafög voll angerechnet werden kann. Ich denke, dass ist nicht andem und dachte immer nur der vom Staat gezahlte Zuschuss ist betroffen (179,-€). Wenn einer weiter weiss, wäre ich sehr dankbar. PS: Wo das Gesetzblatt zu finden ist, wäre noch besser. :)

  • hallo pikary
    das Meisterbafög soll z.B. bei Kinderfreibeträge auf das einkommen voll angerechnet werden, d.h. nicht nur der Zuschuss, sondern auch der Kredit. Und der Kredit wird nach einer gewissen Karenzzeit wieder zurückgezahlt.
    Nach meiner Auffassung ist das doch kein Einkommen. Oder??

  • meiner meinung nach darf das darlehen nicht angerechnet werden, da es kein zuschuss ist. das einkommensteuergesetz bezieht sich ja auf das einkommen und ein darlehen ist definitiv kein einkommen.


    sollte dies denn so sein, was sehr unwahrscheinlich ist, würde ich es mir von der zuständigen stelle schriftlich bescheinigen lassen, unter bezugnahme auf den gesetzestext;)


    gruß

  • ich war bisher im erziehungsurlaub und habe in er zeit meinen Handelsfachwirt angefrangen, also auch Meisterbafög( die 30,5%) Zuschuß zu den Ausbildungskosten bezogen und da ich allein erziehend bin habe ich auch noch betreuungsgeld von der IHK bekommen , damit ich auch abends die 2 Tage jemanden habe der die Kinder betreut.
    Nun war ich bein A-Amt und habe meiner Vermittlungsberaterin freudestrahlend von erzählt, da die Kosten ja nicht mir sondern dem Schulgeld bzw. für die Kinderbetreuung ist habe ich mir nciht wirklich n Kopf gemacht. Sie hat mich drauf aufmerksam geamcht dies dringend der Leistugsabteilung zu melden , weil mir da kein Harz4 bzw. ALG2 zustehen würde.Aber ich habe doch gar nix von dem Geld....
    Weiß jemand ob und was mir da blüht????
    In wie weit wird des geld mir angerechnet, kann ja Betreuungsvertrag vorweisen, sowie des des Geld der Schule zugegangen ist.