Fachrichtungswechsel nach 4. Semester (Schwangerschaft)

  • Gibt es IRGENDEINE Chance, doch nochmal Bafög zu bekommen, wenn man vorher schon 4 Semester studiert hat??


    Ich habe damals Lehramt auf Grundschule studiert, war im 4.Semester schwanger (Risikoschwangerschaft),habe mich aber nicht beurlauben lassen, weil ich dachte, ich schaffe es schon.. Das habe ich aber nicht und wurde wegen nicht bestandener Zwischenprüfung exmatrikuliert. Inzwischen habe ich drei Kinder und studiere erneut an der gleichen PH, nur eben Realschulllehramt. Die Vorlesungen sind so gut wie identisch, ich wurde auch direkt ins 3.Semester eingestuft...


    Ich habe keine Ausbildung und der Kindergarten kostet mich 450E im Monat. Ich bin am Verzweifeln, denn ich kann mir das Studieren eigendlich garnicht leisten.
    Wäre schön, wenn jemand eine Idee hat..
    Danke

  • Das Problem bei dir, dass du dich hast nicht beurlauben lassen. Da du "zwangsexmatrikuliert" wurdest. liegt kein unabweisbarer Grund vor, so dass für die Zukunft leider keine Förderung mehr vorgesehen ist.


    Aber:
    Da du in das 3. Fachsemester versetzt wurdest, hat ja eine Anrechnung stattgefunden. Hierzu gibt es ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts, jedoch weiß ich nicht, ob das bei dir anzuwenden ist (BVerfG 1 BvR 309/03 vom 24.8.2005)


    Kernpunkt war, dass ein Fachrichtungswechsel auch später erfolgen kann, wenn man durch diesen nicht mehr als 3 Fachsemester zurückgestuft wird. Hierzu solltest du dich aber mal mit einem Advokaten zusammensetzen, der dir hier sicherlich deutlich besser helfen kann.