Baföganspruch nach dem zweiten "Master"

  • Hallo Leute,


    meine Situation sieht wie folgend aus:
    3 Jahre Bachelor in D gemacht (Geographie), danach ein einjähriges Aufbaustudium in England gemacht im Fach Economics. (Postragudate Diploma, nich zu verwechseln mit einem Master). Im Anschluss wurd ich für einen Master-Studiengang im Ausland aufgenommen.
    Das Problem besteht nur, dass das Bafög-Amt mir diesen weiteren Master-Aschluss nicht fördern will.


    Es wird wie folgt argumentiert:


    nach § 7 Abs. 1 BAföG wird Ausbildungsförderung nur für die Durchführung einer zumindest für drei Schul-oder Studienjahre dauernden berufsbildenden Ausbildung bis zu einem daran anschließenden berufsqualifizierenden Abschluss geleistet.
    Da Sie angeblich von xxxxxxxxx ein sechssemestriges Bachelorstudium in Geographie an der xxxxxxxxxxx abgeschlossen haben, sind die Förderungsvoraussetzungen gemäß § 7 Abs. 1 BAföG ausgeschöpft.
    Darüber hinaus wird Ausbildungsförderung gemäß § 7 Abs.1a BAföG für einen Master- oder Magisterstudiengang im Sinne des § 19 des Hochschulrahmengesetzes oder einen postgradualen Diplomstudiengang im Sinne des §18 Abs.1 Satz 1 bis 3 des Hochschulrahmengesetzes sowie für vergleichbare Studiengänge in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und in der Schweiz geleistet, wenn
    1. er auf einen Bachelor - oder Bakkalaureusstudiengang aufbaut oder im Rahmen einer Ausbildung nach § 5 Abs.2 Nr.1 oder 3 erfolgt und auf einem noch nicht abgeschlossenen einstufigen Inlandsstudium aufbaut, das von der aufnehmenden Hochschule als einem Bachelorabschluss entsprechend anerkannt wird, und
    2. der Auszubildende bislang ausschließlich einen Bachelor- oder Bakkalaureus-Studiengang abgeschlossen oder im Sinne der Nummer 1 eine Anerkennung des bisherigen Studiums als einem solchen Abschluss entsprechend erreicht hat.


    Nach Ihrem bisheriger Werdegang haben Sie auch ein solches postgaduales einjähriges Studium an der xxxxxxxxx abgeschlossen und damit sind auch die Förderungsvoraussetzungen des § 7 Abs. 1a BAföG verbraucht.
    Eine Förderung nach § 7 Abs.2 BAföG kommt schon deswegen nicht in Betracht, weil diese Vorschrift die Förderungsgrundlage für eine einzige weitere Ausbildung darstellt und Sie mit dem Studium an der Barcelona gse bereits die zweite weitere, also dritte, Ausbilung durchführen.
    Für eine rechtsverbindliche formale Enscheidung über Ihren Antrag bitte ich Sie daher noch um Vorlage einer ausführlichen schriftlichen Begründung für die Notwendigkeit dieser Drittausbildung.
    Sollten Sie jedoch nicht weiter auf eine förmliche Entscheidung bestehen, können Sie Ihren Antrag auch schriftlich zurückziehen.


    Okay soweit ist alles klar...ich hatte auch schon die Befürchtung, das diese Situation eintreten wird.
    Inwiefern meint ihr könnt ich für die Drittausbildung argumentieren.
    Also ich seh meine Ausbildung definitiv noch nicht beendet...hab erst 4 Jahre studiert und in Deutschland macht man den Master ja gemäß 2 Jahre, womit wir bei 5 Jahren angekommen wären.
    Ferner ist mein Werdegang köharent mit dem Master den ich jetzt abschließe, und ohne das Aufbaustudium wäre ich nicht in der Lage diesen durchzuführen.
    naja ich hoffe ihr könnt mir paar Tipps geben wie ich weiterverfahren sollte.
    danke und bis denne
    Coup