wohngeld TROTZ bafög???

  • Hi Leute!
    Ich bin 21 und mache zur Zeit ein 6-monatiges Vorprakikum für´s Soziale Arbeit Studium. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich weiterhin Bafög bekommen würde, momentan bekomm ichs auch. Meine Eltern sind geschieden. Ich würde sehr gerne ausziehen, wenn ich das Studium zum SS08 beginne, weil ich es zu Hause nicht mehr aushalte. Ich komme mit meiner Mutter nicht mehr klar, eine neue Umgebung würde mir ebenfalls nicht schaden, sowie ein Zimmer in dem ich endlich richtig und entspannt lernen kann. Letztes Jahr brach ich meine Ausbildung ab. Wir hatten noch nie viel Geld, deshalb ist es mein Ziel, das Studium sehr erfolgreich abzuschließen und das geht nur, wenn ich nicht zu Hause bleibe.


    Jetzt zu meiner eigentlicher Frage:


    Ich habe gehört, dass wenn man Bafög bekommt, man keinen Anspruch auf Wohngeld hat. Ist das richtig? Und welche Hilfe kann man sonst noch beantragen?


    Ich wäre dankbar, wenn ich ein paar Antworten bekommen würde.


    lieben Gruß

  • Hallo Lena,


    wenn deine Eltern nicht viel Geld haben, ist natürlich Auslegungssache, dürfte es darauf hinauslaufen, dass du den BAföG Höchstsatz bekommst. Weitere Leistungen werden nicht gezahlt, du kannst aber den Bildungskredit beantragen.


    Wie es scheint, wird dir nichts anderes übrig bleiben, als dir zusätzlich einen Job zu suchen. Du kannst dich aber trösten, es geht Millionen von Studenten so:D