Bafög und PJ-Vergütung

  • Hallo, Zusammen,
    ich bin gerade am Ende des Praktischen Jahres. Seit neuestem zahlt das Klinikum, in dem ich das PJ mache, PJ-Vergütung. Da ich bis jetzt nicht sicher war, ob und wie viel ich vom Klinikum bekomme(es war davon abhängig, wie man für seine Arbeit benotet wird)habe ich es dem BAfög-Amt bis jetzt nicht gemeldet. Ich weiß nicht ob es überhaupt vom Bafögamt überprüft wird.
    Heute habe ich das Geld doch überwiesen bekommen.
    PJ ist ja Pflichtpraktikum und soweit ich es verstanden habe wird das Geld in voller Höhe vom Bafög abgezogen. In meinem Fall endet Förderung mit heutigen Tag (30.11.09), das Examen mach ich aber im April 2010. Also es kann nicht in kommenden Bewilligungszeitraum abgezogen werden.
    Meine Frage wäre, wie ich es beim Bafögamt melden soll-habe kein Formular für so was gefunden, nur Aktualisierung des Elterneinkommens. Muss ich dann den ganzen Betrag sofort an Bafögamt zahlen?Oder gibt es vielleicht die Möglichkeit, dass ich das Geld erst später zurückzuzahlen, wenn ich in halbes Jahr anfange zu arbeiten?Ich muss irgendwie in der Prüfungsvorbereitung Zeit leben und das Geld würde es ganz viel erleichtern


    Hoffe dass jemand mir helfen kann.


    gruß

  • Du kannst dem BAföG Amt das einfach so formlos melden. Vom Einkommen aus diesem Praktikum hast du zwar keinen Freibetrag nach § 23 BAföG. Dennoch kannst du hiervon noch den Werbungskostenpauschbetrag in Höhe von 920€ (76,66€ mtl.) und die Sozialversicherungspauschale von 21,5% abziehen. Erst dieser Betrag wird durch die Anzahl der Monate im Bewilligungszeitraum geteilt und ergibt den Anrechnungsbetrag.