Wie wirkt sich das Einkommen der Eltern auf die Höhe der BaföG-Zahlungen aus?

  • Hallo!


    Mein BaföG-Antrag wurde abgelehnt. Der Grund ist, dass meine Eltern zuviel verdienen. Vorher arbeitete meine Mutter noch halbtags und ich habe 530,- Euro bekommen.


    Jetzt arbeitet sie ganztags und ich bekomme gleich gar nichts mehr.


    Wieviel dürfen meine Eltern zusammen verdienen?


    Wenn ich keine Lösung finde, wird es wirklich eng. Das Beste ist, das auf meinem Bescheid noch draufsteht, dass ich meinen Bescheinigung nach § 9 noch abgeben soll oder ich die Zahlungen würden eingestellt werden.


    Gruß


    Marc

  • Das Einkommen deiner Mutter scheint dann soweit auszureichen, dass deine Eltern dich komplett mit Unterhalt versorgen können. Das Bafög ist ja auch für Leute gedacht, deren Eltern oder sich selbst das Studium zu einer finanziellen Belastung wird. Du hast ja auch während des Studiums Anspruch auf Unterhalt, genauer gesagt auf Barunterhalt von deinen Eltern.
    Möglicherweise wirst du um einen Nebenjob nicht rumkommen:(


    Die Freibeträge kannst du im § 25 BAföG nachlesen. Alles was darüber ist, wird angerechnet und mindert deinen BAföG-Bedarf.



    Dass du die Bescheinigung nach § 9 nachreichen musst, liegt daran, dass sie trotzdem vorliegen muss, falls sich Änderungen im Einkommen deiner Eltern ergeben. Dann kannst du einen Aktualisierungsantrag stellen und erhälst dann wohl wieder Zahlungen.

  • habe mal eine Frage zu Absatz 3 Nr.1. Mein Vater ist neu verheiratet, seine Frau verdient aber auch Geld, erhöht sich dennoch sein Freibetrag um 480? Beide werden steuerlich zusammen veranlagt, daher sieht das Bafögam ja, das sie Geld verdient.


    Wäre schön wenn mir da jemand eine Antwort geben könnte.

  • hallo zuasammen,


    ich hätte auch mal eine frage und zwar:


    wieviel darf meine mutter verdienen damit ich volles bafoeg als studi erhalte?


    situation:
    eltern getrennt, antrag auf vorausleistungen(vater) gestellt, ich wohne alleine und habe eine schwester 31 die allein wohnt, meine mutter hat einen halbtagsjob


    und wieviel darf meine mutter an nbeneinkünften haben(zinsen) ohne das es angerechnet wird?


    oder wird dieser betrag einfach auf den "freistellungsbetrag" vom "normalen verdienst" hinzu addiert?



    hoffe das war nicht zu kompliziert
    :confused:
    vielen dank schon einmal im voraus
    sg sasa

  • also waeren das dann

    Zitat

    2. vom Einkommen jedes Elternteils in sonstigen Fällen sowie vom Einkommen des Ehegatten des Auszubildenden je 960 Euro.


    +

    Zitat

    2. für Kinder des Einkommensbeziehers sowie für weitere dem Einkommensbezieher gegenüber nach dem bürgerlichen Recht Unterhaltsberechtigte um je 435 Euro,


    (wegen meiner schwester):confused:


    =1395€ / monat


    sehe ich das richtig?
    was meine mutter als einkommen + sonstiges einkommen(zinsen) haben kann?


    ps: leider ist der gesetzestext fuer mich nicht so verstaendlich gewesen, deshalb hatte ich nachgefragt..

  • ah, natuerlich 31 is vielleicht nen bisschen zu alt..hehe


    also darf meine mum 960€ verdienen, alles darueber hinaus wird vom bafög abgezogen, wie auch die nebeneinküfte(zinsen über den freistellungsbetrag) also?


    ich dachte da gibt es irgendwie vielleicht noch ne sonderregelung wegen den vorausleistungen(vater) oder so?


    dank dir für deine rückantwort und deine bissherigen antworten
    sg sasa

  • Moin ihr alle, jetzt muß ich auch mal was fragen. Mein Mann hat 3 Kinder aus erster Ehe (11 und 12 Jahre alt). Wir bekommen bald ein gemeinsames Kinde. Wenn jetzt der Älteste in einigen Jahren studieren wird werden die Freibeträge des Einkommen der Ex(Mutter des Kindes), für die anderen 3 Kinder zusammengezählt um die Bafög Summe zu berechnen oder zählt da mein Gelaht auch mit dazu. Sorry wenn ich da auch nochmal so blöd nachfrage, aber die Tabellen sind echt schwer zu verstehen.
    LG Dr.Ginga

  • sasa
    Tut mir Leid, ich habe mich bei dem Betrag vertan. Dies war die alte Regelung mit 960 €. Die neue ist 1.040 €. Hierzu zählen alle Einnahmen, auch die Kapitaleinkünfte...siehe hier:
    http://www.bafoeg-aktuell.de/cms/bafoeg/einkommen-anrechnung.html


    @dr. ginga
    Dein Einkommen spielt für die drei Kinder deines Mannes keine Rolle. Sein eigenes Einkommen ist aber relevant und von seinem Einkommen hat er auch einen Freibetrag von 1.040 € + 520 € für dich als Ehegatte, aber ohne Mutter-Kind Bezug zum studierenden Kind.

  • vielen dank nun weiss ich bescheid.


    wenn ich den nrw bank kredit bekomme; 500€/semester,
    wird dies dann als kredit aufgenommen bei der bafögstelle und ich erhalte einen höheren freibetrag bei meinem vermoegen? oder bei meinen einkünften?
    dank dir, bzw. den anderen:rolleyes:
    sg